Eishockey

Lötscher nicht mehr im künstlichen Koma

Lötscher wird nicht mehr maschinell beatmet

Lötscher wird nicht mehr maschinell beatmet

Kevin Lötschers Gesundheitszustand hat sich über das Wochenende merklich verbessert und ist auf gutem Weg der Besserung: Der Schweizer Eishockeyspieler konnte aus dem künstlichen Koma geholt werden und atmet wieder selber.

Der 23-jährige Walliser, der nach seinem schweren Unfall im Berner Inselspital intensivmedizinisch behandelt wird, benötigt inzwischen die maschinelle Beatmung nicht mehr. Weitere Angaben über den Gesundheitszustand von Lötscher sollen am Mittwoch folgen.

Lötscher war am Samstag vor einer Woche frühmorgens in Siders am Strassenrand stehend von einem Auto – darin befand sich eine alkoholisierte Kollegin – erfasst und schwer verletzt worden.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1