Lindgren beendete die abgelaufene NLA-Saison mit 29 Toren und insgesamt 72 Skorerpunkten sowie einer eindrucksvollen Plus-40-Bilanz.

Power-Flügel Sciaroni hatte in der abgelaufenen Saison wegen einer Hirnerschütterung und einer schweren Handverletzung längere Zeit aussetzen müssen. In 37 NLA-Spielen kam er auf je zehn Tore und Assists.

Daneben band Davos auch drei junge Verteidiger an sich. Ruben Rampazzo (22) und Jens Nater (20) erhielten Einjahresverträge, Marco Forrer (19) unterschrieb für drei Saisons.