Swiss League

Leader Ajoie verliert bei Schlusslicht Ticino Rockets

Bald auch für Ambri-Piotta wieder einsatzfähig: Goalie Benjamin Conz

Bald auch für Ambri-Piotta wieder einsatzfähig: Goalie Benjamin Conz

Den Biasca Ticino Rockets gelingt in der Swiss League mit einem 3:2-Sieg gegen den Leader Ajoie eine gewaltige Überraschung.

Das Tabellen-Schlusslicht holte erst zum dritten Mal in dieser Saison die volle Punktzahl. Nach zwei Dritteln führte die Tessiner Nachwuchs-Mannschaft mit 3:0, ehe die Jurassier verkürzten.

Mann des Spiels war Benjamin Conz. Der eigentliche Stammgoalie von Ambri-Piotta sammelt nach seiner Hüftoperation im Sommer in der Swiss League Spielpraxis und wehrte 44 von 46 Schüssen ab. Conz dürfte nach der Nationalmannschaftspause zu Ambri zurückkehren.

Von der Niederlage Ajoies nicht profitieren konnte der Co-Leader Kloten. Die Zürcher Unterländer wurden zuhause von Olten gleich mit 2:7 deklassiert.

Eine böse Klatsche musste der Swiss-League-Meister Langenthal einstecken. Wie beim 2:4 in Siders kehrten die Oberaargauer auch von der zweiten Reise in dieser Woche ins Wallis mit leeren Händen zurück. Nach einem Feuer-Fehlalarm ging Langenthal trotz zwei Toren von Robin Nyffeler in Visp gleich mit 2:7 unter. Für die Oberwalliser traf Mark Van Guilder mit seinen Saisontoren 15 und 16 doppelt. Visp liegt drei Punkte hinter Ajoie und Kloten auf dem 3. Platz.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1