Olten kassierte erst seine dritte Heimniederlage, jedoch die zweite hintereinander. Das 0:5 gegen Ajoie stellt ausserdem die höchste Saison-Niederlage der Solothurner dar. James Desmarais führte Ajoie in der Kleinholzhalle mit zwei Toren und zwei Assists zum Kantersieg. Der HC Lausanne, der gegen Sierre 13:1 gewann, holte in den vergangenen fünf Wochen 16 Punkte auf Olten auf. Der SC Langenthal, der sich in Basel mit 4:1 durchsetzte und ebenfalls bloss noch einen Zähler hinter dem Spitzen-Duo zurückliegt, machte auf Olten ebenfalls elf Punkte gut.

Neu lanciert wurde das Rennen um den letzten Playoff-Platz. Die GCK Lions (9.) setzten sich in La Chaux-de-Fonds (5.) mit 4:3 durch und schlossen nach Punkten zu Red Ice Martigny auf. Remo Heitzmann erzielte für die Grasshoppers in der 45. Minute das Siegtor.

Resultate: Olten - Ajoie 0:5 (0:0, 0:2, 0:3). Visp - Thurgau 8:0 (3:0, 1:0, 4:0). Basel - Langenthal 1:4 (0:2, 0:1, 1:1). La Chaux-de-Fonds - GCK Lions 3:4 (1:2, 2:1, 0:1). Lausanne - Sierre 13:1 (4:0, 6:0, 3:1).

Rangliste: 1. Olten 34/70. 2. Lausanne 35/70. 3. Langenthal 34/69. 4. Ajoie 34/65. 5. La Chaux-de-Fonds 35/61. 6. Visp 34/54. 7. Basel 35/50. 8. Red Ice Martigny-Verbier 34/45. 9. GCK Lions 35/45. 10. Thurgau 35/21. 11. Sierre 35/20.