National League B

Lausanne im Playoff-Halbfinal

Lausannes Florian Conz beschäftigt die Abwehr von Ajoie

Lausannes Florian Conz beschäftigt die Abwehr von Ajoie

Das favorisierte Lausanne hat sich doch noch für die Playoff-Halbfinals in der NLB qualifiziert. Die Waadtländer bezwangen Ajoie 6:2 und entschieden die Serie 4:3 für sich. Nächster Gegner ist Olten.

Zuvor hatte es in der Viertelfinal-Serie zwischen Lausanne und Ajoie bloss Auswärtssiege gegeben. Das Team von John Van Boxmeer legte den Grundstein zum Erfolg vor 8491 Zuschauern im ersten Drittel, das es 3:1 für sich entschied. Zwei der drei Tore, nämlich das 1:0 von Oliver Setzinger (5.) und das 3:1 durch Igor Fedulow (15.), erzielten die Gastgeber im Powerplay. Beim 1:1 von James Desmarais (8.) konnte Lausanne allerdings ebenfalls in Überzahl spielen.

Nachdem Steven Barras in der 26. Minute auf 2:3 verkürzt hatte, stellte Alexandre Tremblay nur 34 Sekunden später den Zweitore-Vorsprung wieder her. Spätestens nach dem 5:2 durch Florian Conz (43.) war die Partie entschieden. Zum überragenden Akteur bei Lausanne avancierte Oliver Setzinger mit einem Tor und drei Assists.

Die Waadtländer hatten bereits in der vergangenen Saison im Playoff-Viertelfinal gegen Ajoie grosse Mühe bekundet. Damals siegten sie ebenfalls erst im siebenten Spiel, nachdem sie gar 1:3 zurückgelegen hatte. In der Folge wurde Lausanne zum zweiten Mal hintereinander NLB-Meister. Ein gutes Omen also.

In der zweiten Halbfinal-Partie kommt es zum Duell zwischen Qualifikationssieger La Chaux-de-Fonds und Visp.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1