Davos - Lausanne 1:3

Lausanne baut Serie in Davos aus

Lausannes Robin Grossmann teilt gegen den Davoser Topskorer Inti Pestoni aus

Lausannes Robin Grossmann teilt gegen den Davoser Topskorer Inti Pestoni aus

Lausanne kommt zu einem eher schmeichelhaften 3:1-Sieg in Davos und feiert damit den vierten Erfolg in Serie.

Der Vorletzte Davos startete gut in die Partie, überzeugte mit defensiver Ordnung und viel Zug aufs Tor. Doch die Chancenauswertung war unzureichend. Einzig Anton Rödin traf in doppelter Überzahl (8.). Lausanne, das zweitbeste Team der Liga in Überzahl, erzielte dagegen für einmal alle seine Treffer bei numerischem Gleichstand.

Mit der 2:1-Führung nach 40 Minuten waren die Gäste indes sehr gut bedient. Denn der 1:1-Ausgleich von Ronalds Kenins (16.) resultierte aus der ersten Torchance der Waadtländer. Und das 2:1 von Petteri Lindbohm (34.) wäre haltbar gewesen. Schliesslich beseitigte Christoph Bertschy mit dem Treffer zum 3:1 (57.) die letzten Zweifel am Sieg der Gäste.

Davos kassierte die fünfte Niederlage aus den letzten sechs Spielen. Die Bündner stehen damit schon so gut wie fast sicher als Teilnehmer an der Abstiegsrunde fest.

Bei Lausanne blieb das Comeback des Offensiv-Verteidigers Jonas Junland nach bislang knapp zweimonatiger Absenz (Schlüsselbeinbruch) in Davos noch aus.

Telegramm:

Davos - Lausanne 1:3 (1:1, 0:1, 0:1)

4492 Zuschauer. - SR Wiegand/Urban, - Tore: 8. Rödin (Corvi, Ambühl/Ausschluss Lindbohm) 1:0. 16. Kenins (Nodari, Emmerton) 1:1. 34. Lindbohm (Jeffrey) 1:2. 57. Bertschy (Jeffrey) 1:3. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Davos, 2mal 2 Minuten gegen Lausanne. - PostFinance-Topskorer: Pestoni; Jeffrey.

Davos: Lindbäck; Buchli, Du Bois; Heldner, Jung; Barandun, Nygren; Marc Wieser, Corvi, Ambühl; Hischier, Lindgren, Rödin; Pestoni, Portmann, Meyer; Frehner, Aeschlimann, Kessler.

Lausanne: Zurkirchen; Trutmann, Grossmann; Lindbohm, Frick; Nodari, Genazzi; Borlat; Vermin, Jeffrey, Bertschy; Kenins, Emmerton, Partanen; Moy, Froidevaux, Leone; Antonietti, In-Albon, Zangger; Traber.

Bemerkungen: Davos ohne Payr, Sandell, Dino Wieser, Paschoud und Stoop (alle verletzt) sowie Bader und Egli (beide krank), Kundratek (Nationalteam Tschechien) sowie Herren und Schelling (überzählig), Lausanne ohne Mitchell, Simic, Boltshauser und Junland (alle verletzt). - Pfosten: 28. Antonietti, 55. Meyer. - 58:19 Timeout, bis 59:08 und ab 59:34 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1