Der 33-jährige, der 2015 im Tessin ankam und sich dort zu einer absoluten Leader-Figur entwickelte, unterzeichnete einen bis 2021 gültigen neuen Vertrag.

Lapierre war letzte Saison im Playoff mit 23 Punkten aus 18 Spielen einer der wichtigsten Akteure bei Lugano, das erst im Final von den ZSC Lions gestoppt wurde. In der aktuellen Spielzeit bestritt der aus der Provinz Québec stammende Center wegen einer Verletzung nur 19 Partien, in denen er 13 Punkte verbuchte.