Mit einem Heimsieg am Samstag kann Rapperswil den EHC Biel in die Ligaqualifikation gegen Langnau oder Visp (Spiel 5 am Freitag; Zwischenstand 2:2) verweisen.

Die St. Galler feierten im Seeland den zweiten Auswärtssieg hintereinander. Nicklas Danielsson gelang schon nach 36 Sekunden das Führungstor. Elf Minuten vor Schluss erhöhte Peter Sejna mit einem weiteren Slapshot aus grosser Distanz auf 2:0. Danach stellte das Team von Kevin Schläpfer den Widerstand ein.

Zum Matchwinner für die Lakers avancierte der 19-jährige lettische Goalie Ivars Punnenovs. Der Junior ersetzt seit der 4. Minute von Spiel 3 den am Knie verletzten David Aebischer und kassierte in den 189 Spielminuten seither bloss sechs Gegentreffer, drei davon in den ersten zehn Minuten von Spiel 4. Erst 53 Sekunden vor Schluss zerstörte Dario Trutmann Punnenovs Shutout; vorher hatte der Lette mit 36 Paraden geglänzt. Alleine im zweiten Abschnitt verhinderte Punnenovs 18mal den Bieler Ausgleich.

Biel - Rapperswil-Jona 1:4 (0:1, 0:0, 1:3)

Eisstadion. – 4245 Zuschauer. – SR Rochette/Wehrli, Arm/Küng. – Tore: 1. (0:36) Danielsson (Persson) 0:1. 50. Sejna (Persson/Ausschluss Kellenberger) 0:2. 54. (53:29) Thibaudeau (Rizzello) 0:3. 54. (53:48) Nodari 0:4. 60. (59:07) Dario Trutmann (Herburger/Ausschlüsse Fröhlicher; Marc Wieser) 1:4. – Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Biel, 7mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona. – PostFinance-Topskorer: Oliver Kamber; Persson.

Biel: Meili; Rouiller, Untersander; Brendan Bell, Jecker; Joggi, Fey; Cadonau, Dario Trutmann; Brent Kelly, Peter, Beaudoin; Marc Wieser, Oliver Kamber, Bourque; Burkhalter, Kellenberger, Herburger; Neininger, Gaetan Haas, Wetzel.

Rapperswil-Jona: Punnenovs; Fröhlicher, Derrick Walser; Sven Berger, Nodari; Valentin Lüthi, Profico; Gmür, Sataric; Danielsson, Persson, Frei; Jörg, Heitzmann, Neukom; Thibaudeau, Hürlimann, Rizzello; Wittwer, Rossi, Rizzello.

Bemerkungen: Biel ohne Gloor, Tschantré, Hänni, Ehrensperger, Gossweiler (alle verletzt), Spylo (gesperrt), MacMurchy, Umicevic und Martin Ulmer (alle überzählig), Rapperswil-Jona ohne Aebischer, Damon, Stewart, Adrian Wichser, Weisskopf, Nils Berger, Schmutz, Brady Murray, Geiger, Camenzind, Samuel Friedli (alle verletzt), Geyer (gesperrt) und Aebischer (überzählig).