Fünf verschiedene Spieler trafen für den Leader der Swiss League. Zur Spielmitte stand es bereits 4:0 für die St. Galler. Der Kanadier Jacob Micflikier und Marco Pedretti erzielten im Schlussdrittel die siegbringenden Treffer für die Seeländer.

Für die zweite Überraschung sorgte Biel mit einem 5:3-Heimsieg über Bern.

Davos setzte sich gegen Genève-Servette nach einem 0:1-Rückstand souverän mit 4:1 durch. Die Partie Ajoie gegen die SCL Tigers befindet sich in der Verlängerung.

Die Auslosung der Halbfinal-Paarungen erfolgt am Donnerstag.