Der NLB-Leader aus La Chaux-de-Fonds revanchierte sich für die 0:7-Niederlage, die er erst vor elf Tagen gegen Sierre erlitten hatte und gewann bei den Unterwallisern 8:3. Schon nach 24 Sekunden eröffnete Benoit Mondou das Skore für die Neuenburger. Es war nicht Mondous schnellstes Tor in dieser Saison: Vor drei Wochen hatte er gegen die GCK Lions schon nach 22 Sekunden getroffen. In Siders war La Chaux-de-Fonds das effizientere Team, bei dem sich sieben verschiedene Spieler als Torschützen feiern liessen.

Erst der 18. Penalty brachte zwischen Ajoie und Olten die Entscheidung. Der Kanadier Carsen Germyn traf im Penaltyschiessen zweimal und sorgte damit für den letztlich verdienten 4:3-Sieg der Solothurner, die dank dieses Zusatzpunkts die vorzeitige Playoff-Qualifikation schafften. Olten lag in Pruntrut schon nach knapp sechs Minuten 0:2 zurück, kämpfte sich aber noch in die Partie zurück und führte sogar 3:2, bevor James Desmarais in der 44. Minute mit seinem zweiten Treffer des Abends den 3:3-Ausgleich realisierte. Desmarais spielte nach zweimonatiger Verletzungspause so, als wäre er nie weg gewesen. Der Kanadier hatte sich am 7. November 2010 an der Schulter verletzt und seitdem keine Partie mehr bestritten.

Im unterhaltsamen Spitzenspiel der Runde verlor Lausanne (3.) zuhause gegen Langenthal (4.) 1:4 und liegt damit nur noch einen Punkt vor den Oberaargauern. Brent Kelly legte mit dem 0:1 nach 26 Sekunden einen Blitzstart für die Gäste hin, Marc Schefer erhöhte in der 9. Minute auf 0:2. Aus Lausanner Sicht fiel die Niederlage etwas zu hoch aus. Die Waadtländer, bei denen der 45-jährige Igor Fedulow seinen zweiten Einsatz nach seiner langen Verletzungspause absolvierte, verpassten es im torlosen zweiten Drittel, aus dem Schussverhältnis von 13:6 etwas Zählbares zu machen.

Resultate: Visp - Basel 4:1 (2:0, 0:1, 2:0). Sierre - La Chaux-de-Fonds 3:8 (2:2, 0:4, 1:2). Thurgau - GCK Lions 4:6 (3:2, 1:1, 0:3). Ajoie - Olten 3:4 (2:1, 0:2, 1:0, 0:0) n.P. Lausanne - Langenthal 1:4 (1:2, 0:0, 0:2).

Rangliste (je 37 Spiele): 1. La Chaux-de-Fonds 73. 2. Olten 67. 3. Lausanne 64. 4. Langenthal 63. 5. Ajoie 60. 6. Basel 57. 7. Visp 56. 8. GCK Lions 44. 9. Sierre 42. 10. Thurgau 29.