Swiss League

Kloten verliert Spitzenkampf gegen Langenthal

Der EHC Kloten verliert erstmals in dieser Saison gegen Langenthal

Der EHC Kloten verliert erstmals in dieser Saison gegen Langenthal

Kloten verpasst in der Swiss League den Sprung an die Tabellenspitze. Die Zürcher Unterländer verlieren zu Hause gegen Langenthal 2:3 und liegen weiterhin einen Punkt hinter Leader Ajoie.

Das 2:3 fiel erst 17 Sekunden vor dem Ende durch Marc Marchon. Die ersten beiden Saisonduelle gegen Langenthal hatte Kloten für sich entschieden.

Die Oberaargauer verdrängten mit diesem Sieg den Erzrivalen Olten vom fünften Tabellenplatz. Die Solothurner erlitten bei den GCK Lions eine überraschende 4:5-Niederlage. Die Junglöwen wendeten ein 1:2 (7.) in ein 4:2 (24.). Victor Backman zeichnete sich beim Heimteam als Doppel-Torschütze aus, bei Olten traf Dion Knelsen ebenfalls zweimal. Olten hatte zuvor sechsmal hintereinander gegen die GCK Lions gewonnen.

Die EVZ Academy gewann in Winterthur 3:2 und kehrte nach vier Niederlagen zum Siegen zurück. Es war für die Zentralschweizer erst der sechste Erfolg in der laufenden Meisterschaft - der dritte gegen Winterthur. Sierre bezwang La Chaux-de-Fonds zu Hause 3:1. Die ersten beiden Tore für die Gastgeber erzielte der Kanadier Guillaume Asselin. Die lediglich im 7. Rang klassierten Neuenburger erlitten die dritte Niederlage in Serie. In der vergangenen Saison war La Chaux-de-Fonds Qualifikationssieger geworden und erst im Playoff-Final an Langenthal gescheitert.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1