Champions League

Kloten gegen Jönköping chancenlos

Auch Goalie Gerber konnte die klare Niederlage nicht verhindern

Auch Goalie Gerber konnte die klare Niederlage nicht verhindern

Die Kloten Flyers unterliegen zum Abschluss der 3. Runde in der Champions Hockey League HV71 Jönköping mit 0:5. Bei Halbzeit der Gruppenphase belegen drei der sechs NLA-Klubs einen Playoff-Platz.

Kloten muss hingegen als erstes Schweizer Team seine europäischen Ambitionen begraben. Die Klotener gerieten schon nach 24 Sekunden gegen Jönköping in Rückstand; wegen Undiszipliniertheiten und daraus resultierenden Gegentoren in Unterzahl stand die Partie schon nach 38 Minuten 0:4. Am Ende erhielt das Team von Felix Hollenstein von HV71 eine schallende Ohrfeige.

Besser als Kloten stehen die übrigen Nationalligaklubs da. Die Romands Genève-Servette (Gruppe C) und Fribourg-Gottéron (Gruppe D) sowie der EV Zug (Gruppe H) führen ihre Gruppen sogar an. Die ZSC Lions (Gruppe B) belegen nach zwei Niederlagen jeweils nach Verlängerung gegen Färjestad Karlstad Platz 2. Der Rückstand auf Gruppen-Leader Vienna Capitals beträgt schon vier Punkte, die Differenz zum letzten im Moment qualifizierten Gruppenzweiten allerdings bloss einen Zähler. Bedeutend weniger gut sieht es für den SC Bern aus, die erst drei Punkte gewonnen haben. Die Berner müssen alle ihre restlichen Spiele gewinnen und noch Gruppensieger werden, um weiterzukommen. Bern muss hiefür in den verbleibenden drei Gruppenspielen vier Punkte mehr gewinnen als die Tschechen von Olivari Trinec, gegen die sie beide Spiele mit dem Gesamtskore von 0:11 verloren haben.

Kloten Flyers - HV71 Jönköping 0:5 (0:2, 0:2, 0:1).

1400 Zuschauer. – SR Frano/Koch (Tsch/Sz), Kaderli/Kohler (Sz). – Tore: 1. (0:24) Marcus Nilson 0:1. 12. Karlsson (Tedenby, Campoli/Ausschluss Schelling) 0:2. 37. Marcus Nilson (Karlsson, Sandberg/Ausschlüsse Bühler, Vandermeer) 0:3. 39. Brithen (Ridderwall, Christensen/Ausschluss Vandermeer) 0:4. 57. Marcus Nilson 0:5. – Strafen. 7mal 2 plus 5 Minuten (Vandermeer) plus Spieldauer (Vandermeer) gegen Kloten Flyers, 3mal 2 plus 10 Minuten (Holzapfel) gegen HV71 Jönköping. – Bemerkungen: Kloten Flyers mit Martin Gerber, HV71 Jönköping mit Wesslau im Tor.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1