Swiss League

Kloten beendet Siegeszug von Langenthal

Trainer Per Hanberg befindet sich mit Kloten im Hoch

Trainer Per Hanberg befindet sich mit Kloten im Hoch

Kloten gewinnt in der Swiss League das Topspiel gegen Langenthal gleich mit 5:1. Ajoie verteidigt dank eines 4:1 bei der EVZ Academy die Tabellenführung.

In der vergangenen Saison war Kloten im Viertelfinal gegen Langenthal mit 1:4 Siegen untergegangen. Nun entschieden die Zürcher Unterländer auch das zweite Saisonduell für sich, und dies, obwohl sie in der 12. Minute durch Rihards Melnalksnis in Rückstand geraten waren. David Stämpfli (17.) und Dominic Forget (18.) drehten das Spiel noch vor der ersten Pause mit zwei Toren innert 39 Sekunden. Forget zeichnete in der 26. Minute auch für das 3:1 verantwortlich. Während Kloten den sechsten Erfolg in Serie und den zehnten in den letzten elf Partien feierte, erlitt Langenthal die erste Niederlage nach neun Siegen.

Für Ajoie waren in Zug einmal mehr die Kanadier Jonathan Hazen und Philip-Michael Devos die Matchwinner. Hazen schoss das 1:0 (18.) und 3:0 (55.), dazwischen traf Devos zum 2:0 (21.). Das viertklassierte Thurgau fertigte Winterthur gleich 8:0 ab, Sierre bezwang Visp im Walliser Derby 6:2. Für Visp war es die zweite Niederlage in Folge, nachdem es zuvor siebenmal hintereinander gewonnen hatte. La Chaux-de-Fonds, das zuvor fünfmal in Serie verloren hatte, kehrte gegen die Biasca Ticino Rockets ein 0:2 und siegte 7:3. Für die Tessiner war es die elfte Niederlage in Serie.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1