Eishockey

Kevin Lötscher kämpft sich ins Hockey-Leben zurück

Kevin Lötscher auf dem Trainingsgerät

Kevin Lötscher auf dem Trainingsgerät

Der vor zwei Monaten von einem Auto angefahrene Internationale Kevin Lötscher macht im Inselspital Bern weiter gute Fortschritte. Neben einem schweren Schädel-Hirn-Trauma hatte der Walliser eine schwere Knieverletzung erlitten.

Der 23-jährige Lötscher kann das Knie inzwischen wieder belasten und hat sein umfangreiches Rehabilitations-Programm zur Wiedererlangung der Koordinations- und Bewegungs-Fähigkeiten intensiviert. Täglich absolviert der Walliser während mehreren Stunden spezifische Übungen in den Bereichen Physiotherapie, Ergotherapie, Logopädie und Neuropsychologie.

Für eine Prognose zur Aufnahme des Trainings beim SC Bern sei es aber weiterhin zu früh, liess das Inselspital verlauten. Ausreichende Erholung sei ein entscheidender Faktor für den Erfolg der Rehabilitation

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1