NLB

Kanterniederlage für Leader La Chaux-de-Fonds

Sierre-Goalie Martin Zerzuben liess keinen Treffer zu

Sierre-Goalie Martin Zerzuben liess keinen Treffer zu

La Chaux-de-Fonds schlittert immer mehr in eine Krise. Der Leader kassierte in der 34. Runde der NLB beim 0:7 in Siders eine Kanterniederlage.

Von der Pleite der Neuenburger profitierte Olten, das bei den GCK Lions zu einem 8:3-Erfolg kam.

Kurz nach Spielmitte brachen vor 2520 Zuschauern in der Eishalle Graben in Siders alle Dämme. Innerhalb von gut sieben Minuten erhöhte der Gastgeber von 2:0 auf 7:0. Nur dem Heimteam, das im Schlussdrittel das Tempo drosselte, hatte es La Chaux-de-Fonds zu verdanken, dass es nicht die höchste Saisonniederlage kassierte. Überragender Akteur auf Seiten der Walliser war Derek Cormier, der ein Tor und vier Assists zum Sieg beisteuerte. Nicolas Gay und Killian Mottet trafen je zweimal für Sierre, das sich in der Tabelle wieder über den Strich hievte.

Auf dem Vormarsch Richtung Spitze befinden sich weiterhin Langenthal und Basel. Die Oberaargauer siegten gegen Lausanne dank eines Treffers von Brent Kelly in der 64. Minute 6:5 nach Verlängerung.

Bereits den fünften Erfolg de suite feierte der EHC Basel. Die Sharks setzten sich in Weinfelden gegen Thurgau 5:3 durch.

Resultate: Thurgau - Basel 3:5 (1:3, 1:1, 1:1). Sierre - La Chaux-de-Fonds 7:0 (1:0, 6:0, 0:0). GCK Lions - Olten 3:8 (2:1, 0:3, 1:4). Langenthal - Lausanne 6:5 (3:0, 0:2, 2:3, 1:0) n.V.

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 34/64. 2. Olten 34/63. 3. Lausanne 34/60. 4. Basel 34/57. 5. Langenthal 34/56. 6. Ajoie 33/55. 7. Visp 33/46. 8. Sierre 34/39. 9. GCK Lions 34/38. 10. Thurgau 34/29.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1