Lausanne - Biel 4:2

Jubilar Ronalds Kenins als Matchwinner

Die Lausanner jubeln gemeinsam mit Ronalds Kenins über den Sieg gegen Biel

Die Lausanner jubeln gemeinsam mit Ronalds Kenins über den Sieg gegen Biel

Lausanne beendet mit zwei Siegen in Folge über Leader Biel seine Krise. Ronalds Kenins veredelt beim 4:2-Heimsieg vom Samstag sein 300. Spiel in der höchsten Schweizer Liga als Doppeltorschütze.

Der Lette mit Schweizer Lizenz stellte mit einem Doppelschlag (50./55.) zum 4:2 den Endstand her.

Lausanne hatte im Mitteldrittel einen 0:1-Rückstand innerhalb von 3:39 Minuten in eine 2:1-Führung umgewandelt. Die Nordamerika-Rückkehrer Christoph Bertschy und Joël Vermin trafen dabei für die Waadtländer. Diese überstanden gegen Ende des Mittel- beziehungsweise zu Beginn des Schlussdrittels dann eine doppelte Unterzahlphase von 115 Sekunden, kassierten aber nur wenig später durch Marco Maurer (42.) dennoch das 2:2.

Doch am Ende setzte sich doch der grössere Siegeswillen der Gastgeber durch. Dabei hatte Lausanne vor dem Sechs-Punkte-Wochenende gegen den Leader nur eines seiner vorangegangenen acht Meisterschaftsspiele gewinnen können.

Telegramm:

Lausanne - Biel 4:2 (0:0, 2:1, 2:1)

6226 Zuschauer. - SR Mollard/Morozow; Fuchs/Cattaneo. - Tore: 24. Pedretti 0:1. 29. Bertschy 1:1. 32. Vermin (Jeffrey/Ausschluss Maurer) 2:1. 42. Maurer (Fuchs) 2:2. 50. Kenins (Grossmann, In-Albon) 3:2. 55. Kenins (Bertschy) 4:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lausanne, 2mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Junland; Rajala.

Lausanne: Boltshauser; Junland, Grossmann; Nodari, Genazzi; Lindbohm, Frick; Mémeteau, Schelling; Vermin, Jeffrey, Herren; Bertschy, Mitchell, Kenins; Antonietti, In-Albon, Leone; Traber, Trutmann, Roberts.

Biel: Hiller; Kreis, Salmela; Fey, Sataric; Moser, Maurer; Egli; Pouliot, Pedretti, Rajali; Brunner, Fuchs, Earl; Riat, Lüthi, Künzle; Hügli, Neuenschwander, Schmutz; Tschantré.

Bemerkungen: Lausanne ohne Borlat, Simic, Froidevaux und Zangger (alle verletzt), und Emmerton (überzähliger Ausländer), Biel ohne Forster und Diem (beide verletzt) sowie Dufner (überzählig). - 1. National-League-Spiel von Lausanne-Back Matthias Mémeteau (18). - 300. Spiel NL-Spiel von Kenins. - 58. Timeout Biel, ab 57:36 ohne Torhüter.

Meistgesehen

Artboard 1