Hiller stand lediglich zwölf Minuten auf dem Eis, ehe er seinem Stellvertreter Curtis McElhenny den Platz beim Stande von 0:3 überlassen musste. Der frühere SCB-Stürmer Dany Heatley mit einem Backhand-Abschluss (auf Zuspiel des früheren Davosers Joe Thornton) sowie Ben Eager und Jason Demers sorgten mit ihren Treffern gegen ein lethargisch wirkendes Anaheim für die frühere Auswechslung des Anaheim-Stammkeepers. Verteidiger Luca Sbisa verliess das Eis bei Anaheim nach gut 16 Minuten Einsatzzeit wenigstens mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Weber weiter siegreich

Verteidiger Yannick Weber feierte mit den Montreal Canadiens den zweiten Erfolg innerhalb von 24 Stunden. Nach dem 3:2-Sieg nach Penaltyschiessen vom Vortag bei den Washington Capitals kamen die Canadiens zu einem 3:2-Sieg innerhalb der regulären Spielzeit in Florida. Weber spielte wie Anaheims Sbisa gut 16 Minuten.

National Hockey League. In der Nacht auf Donnerstag: Anaheim Ducks (mit Hiller bis 12./und Sbisa) - San Jose Sharks 3:4. Florida Panthers - Montreal Canadiens (mit Weber) 2:3. Edmonton Oilers - Los Angeles Lakers 1:3. Ottawa Senators - Detroit Red Wings 5:7. New York Islanders - Pittsburgh Penguins 0:3. Phoenix Coyotes - Vancouver Canucks 0:6.