NHL

Höhenflug von Philadelphia hält an

Philadelphias Brayden Schenn bezwingt St.-Louis-Goalie Ryan Miller

Philadelphias Brayden Schenn bezwingt St.-Louis-Goalie Ryan Miller

Der Höhenflug von Philadelphia in der NHL hält an: Die Flyers feiern beim 4:1 gegen St. Louis Blues den fünften Erfolg in Serie.

Zwar geriet Philadelphia durch einen Shorthander 0:1 (7.) in Rückstand, bis zur 34. Minute gelang ihnen aber dank Toren von Scott Hartnell (21.) und Brayden Schenn die Wende. Vor dem Game-Winning-Goal hatte Wayne Simmonds einen Pass abgefangen und einen Abpraller provoziert. Mark Streit erhielt bei den Flyers mit 22:30 Minuten am meisten Eiszeit und kam auf eine Plus-1-Bilanz. Das Team aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania bezwang mit den Blues die beste Mannschaft aus dem Westen. Damit liegt Philadelphia nun fünf Punkte vor einem Nicht-Playoff-Platz.

Nino Niederreiter erlitt mit den Minnesota Wild die zweite Niederlage in Folge - 2:3 gegen die Detroit Red Wings. Den entscheidenden Gegentreffer kassierten die Gastgeber in der 46. Minute. Niederreiter, der 11:38 Minuten spielte, hatte in der 23. Minute die grosse Chance zur 2:1-Führung vergeben, als er vor dem leeren Tor den Puck nicht richtig getroffen hatte.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1