Servette- Davos 4:0

Höchster Saisonsieg für Servette

Davos' Divisek (l.) und Servettes Trachsler im Kampf um den Puck

Davos' Divisek (l.) und Servettes Trachsler im Kampf um den Puck

Genève-Servette feiert gegen Schweizer Meister Davos einen diskussionslosen 4:0-Sieg. Die Grundlage zum höchsten Saisonsieg und dem höchsten Heimsieg gegen die Bündner überhaupt legten die Genfer mit einem Doppelschlag im Mitteldrittel.

Erst traf Rico Fata (auf Pass von Goran Bezina) im Powerplay (30.) und nur 70 Sekunden später erhöhte Bezina (auf Pass von Fata) zum 2:0. Die beiden Treffer waren gleichbedeutend mit der Vorentscheidung. Davos, das nie in die Partie fand, vermochte nicht zu reagieren. Im Gegenteil: Im Schlussdrittel trafen auch Paul Savary und Brian Pothier noch für die Genfer. Tobias Stephan feierte seinen zweiten Shutout in dieser Saison.

Davos schwächte sich vor dem ersten Gegentreffer gleich selbst, indem es Tim Ramholt durch eine Spieldauerstrafe verlor. Der Verteidiger geriet wegen einer Zweiminuten-Strafe (Haken) gegen ihn derart in Rage, dass er sich gleich zwei Zehnminuten-Strafen holte, was automatisch einen Restausschluss bedeutet. Diese Undiszipliniertheit brachte die Bündner völlig aus dem Konzept.

Genève-Servette - Davos 4:0 (0:0, 2:0, 2:0)

Les Vernets. - 6501 Zuschauer. - SR Kurmann, Bürgi/Marti. - Tore: 30. (29:04) Fata (Bezina/Ausschluss Ramholt) 1:0. 31. (30:14) Bezina (Fata, Trachsler) 2:0. 45. Paul Savary (Mercier, Simek) 3:0. 49. Pothier (Gian-Andrea Randegger/Ausschluss Stoop) 4:0. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Genève-Servette, 4mal 2 plus 10 Minuten (Ramholt) plus Spieldauer (Ramholt) gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Bezina; Sykora.

Genève-Servette: Stephan; Vukovic, Bezina; Pothier, Gautschi; Hecquefeuille, Mercier; Schneeberger; Fata, Trachsler, Friedli; Simek, Paul Savary, Rubin; Rivera, Berthon, Jean Savary; Roland Gerber, Gian-Andrea Randegger, Flurin Randegger; Girard.

Davos: Genoni; Stoop, Ramholt; Samuel Guerra, Grossmann; Jan von Arx, Back; Untersander, Geiger; Sykora, Reto von Arx, Taticek; Bürgler, Divisek, Dino Wieser; Sciaroni, Steinmann, Sejna; Kuonen, Joggi, Sieber.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Salmelainen, Dan Fritsche, Pivron, Walsky (alle verletzt), Vermeille und Adrian Brunner (beide überzählig), Davos ohne Forster, Guggisberg, Marha, Rizzi und Reymondin (alle verletzt). Pfostenschuss Mercier (2.). Timeout Davos (57.).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1