Eishockey

Hockey-Hammer: Arno Del Curto ab sofort neuer Trainer der ZSC Lions

Arno Del Curto wechselt von Davos nach Zürich.

Arno Del Curto wechselt von Davos nach Zürich.

Das ist ein Paukenschlag! Die ZSC Lions entlassen Trainer Serge Aubin und ersetzen ihn durch den langjährigen Davos-Trainer Arno Del Curto. Erst Ende November trat Del Curto nach 22 Jahren und 6 Meistertiteln mit den Bündnern als Trainer des HCD zurück.

Am 25. November gewann der HC Davos mit 5:1 bei den ZSC Lions. Zwei Tage später legte Arno Del Curto sein Amt als HCD-Trainer nach über 22 Jahren nieder.

Am 13. Januar, genau sieben Wochen später, gewann der HC Davos im Hallenstadion erneut. Einen Tag später wurde Lions-Trainer Serge Aubin entlassen und durch Arno Del Curto ersetzt. 

ZSC Del Curto

Eine Entwicklung, die in dieser Form niemand kommen sah. Bei den ZSC Lions hatte sich vor der knappen 1:2-Niederlage gegen Davos sogar ein leicht positiver Trend abgezeichnet. Dank fünf Siegen in sechs Spielen waren die Zürcher über den Playoff-Strich geklettert.

Keine Fortschritte erkennbar

Alles in allem war die Unzufriedenheit beim ZSC über die mehrheitlich mageren Auftritte der Mannschaft, die mit hohen Erwartungen in die Meisterschaft gestartet war, aber latent. "Weil in den Augen der Verantwortlichen keine nachhaltigen Fortschritte erkennbar sind und die jüngste Niederlage gegen Davos einen weiteren Rückschlag bedeutete, vollziehen die ZSC Lions den Trainerwechsel", wird der Schritt in der offiziellen Medienmitteilung begründet.

Kult-Trainer Del Curto kehrt nach seiner kurzen Schaffenspause also an den Ort zurück, wo er zum ersten mal als Trainer nachhaltige Spuren hinterliess. Von 1991 bis im Oktober 1993 wirkte der Engadiner an der Bande des damaligen Zürcher SC und schaffte in den Playoffs 1992 mit dem Ausschalten des grossen HC Lugano für eine der grössten Sensationen in der Geschichte des Schweizer Eishockeys.

Die Playoff-Sensation 1992: Der ZSC schaltet den HC Lugano aus.

Rückkehr in die Lieblingsstadt

Seit jenem Frühling wurde Del Curto, der 1996 die Geschicke des HC Davos übernahm und dort insgesamt sechs Meistertitel feierte, in Zürich als Kultfigur gefeiert. Die Verbundenheit zum Klub in seiner Lieblingsstadt Zürich verband Arno Del Curto über alle die Jahrzehnte.

Nun steht er im Alter von 62 Jahren zum zweiten Mal in Diensten des ZSC. Aber unter völlig neuen Voraussetzungen. Vor 27 Jahren waren die Zürcher noch ein Underdog im Schweizer Eishockey. Jetzt sind die ZSC Lions ein Spitzenklub, der in den letzten Monaten nie richtig in Fahrt gekommen ist. Deshalb musste Serge Aubin gehen. Und deshalb steht Arno Del Curto plötzlich wieder an der Bande.

HCD-Trainer Arno del Curto tritt zurück

Stimmen zum Rücktritt von HCD-Trainer Arno del Curto.

(26.11.2018)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1