NHL

Hiller und Anaheim gehen getrennte Wege

Jonas Hiller verlässt die Anaheim Ducks

Jonas Hiller verlässt die Anaheim Ducks

Die Zeit von Jonas Hiller bei den Anaheim Ducks ist abgelaufen. Dies bestätigte der 32-jährige Appenzeller bei den traditionellen Interviews nach Saisonende.

"Die Chance ist gross, dass ich mein letztes Spiel mit den Ducks bestritten habe", sagte Hiller. "Es macht mich traurig, wenn ich darüber nachdenke, denn ich hatte hier ein paar grossartige Jahre. Es ist immer komisch, wenn so etwas zu Ende geht." Der Schweizer kann sich nun seinen neuen Arbeitgeber als Free Agent frei aussuchen. An Angeboten dürfte es ihm nicht fehlen.

Dass Hiller keinen neuen Vertrag bei Anaheim erhält, hatte sich in den letzten Wochen abgezeichnet. Nach den Olympischen Spielen in Sotschi fiel er in ein Loch und verlor seinen Status als Nummer 1. In den Playoffs kam er bloss zweimal Mal von Beginn weg zum Einsatz und wurde viermal eingewechselt. Nachdem sich Frederik Andersen im dritten Spiel der Playoff-Viertelfinalserie gegen die Los Angeles Kings (3:4 nach Siegen) verletzt hatte, wurde ihm der erst 20-jährige Rookie John Gibson vorgezogen.

Zudem sind Andersen und Gibson deutlich billiger als Hiller, der 2010 einen Vierjahresvertrag über 18 Millionen Dollar unterschrieben hatte. Noch mehr verdienten bei den Ducks einzig Corey Perry (7 Millionen) und Ryan Getzlaf (6,5 Millionen). Hiller bestritt seit 2007 352 Partien für die Ducks, feierte 174 Siege und realisierte 24 Shutouts.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1