NHL

Heimpleite für die New York Rangers und Mark Streit

Mark Streit: Weitere Pleite für Streit

Mark Streit: Weitere Pleite für Streit

Die Montreal Canadiens mit Yannick Weber und Rafael Diaz siegen 4:0. Für Mark Streit und Nino Niederreiter setzt es mit den New York Islanders eine 0:6-Heimniederlage ab.

Montreal beendete mit dem 4:0 den Höhenflug der New York Rangers. Das Team aus dem "Big Apple" hatte zuletzt sieben Siege aneinandergereiht. Die Canadiens lösten die Aufgabe auf souveräne Art; sie waren dem Gegner in allen Belangen überlegen. Ihr Torhüter Carey Price musste lediglich 17 Schüsse entschärfen, um zu seinem zweiten Shutout in Folge zu kommen.

Herausragend agierte Brian Gionta. Der Captain steuerte zwei Tore bei. Bei Giontas erstem Treffer (zum 2:0) gehörte Diaz zu den Passgebern. Auch Weber liess sich einen Assist gutschreiben. Er war Vorbereiter des 1:0 durch Erik Cole.

Bei den New York Islanders nimmt die Erfolglosigkeit immer frappantere Züge an. Das 0:6 im heimischen Stadion in Uniondale gegen den Stanley-Cup-Sieger Boston Bruins war die elfte Niederlage in den letzten 13 Partien. Einen rabenschwarzen Abend erlebte Streit. Der Captain musste sich eine Minus-5-Bilanz in den Statistiken verewigen lassen.

National Hockey League (NHL). Samstag: Montreal Canadiens (mit Weber und Diaz/je ein Assist) - New York Rangers 4:0. New York Islanders (Streit, Niederreiter) - Boston Bruins 0:6. Edmonton Oilers - Chicago Blackhawks 9:2. Winnipeg Jets - Philadelphia Flyers 6:4. Los Angeles Kings - Detroit Red Wings 1:4. Buffalo Sabres - Phoenix Coyotes 2:4. Tampa Bay Lightning - New Jersey Devils 2:4. Florida Panthers - Pittsburgh Penguins 3:2. Nashville Predators - Columbus Blue Jackets 3:4. Minnesota Wild - St. Louis Blues 3:2 n.P. Dallas Stars - San Jose Sharks 1:4. Toronto Maple Leafs - Washington Capitals 7:1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1