Corvi schied am letzten Dienstag beim 6:1-Sieg des HCD bei Genève-Servette nach zwei Dritteln verletzt aus. Gemäss der "Südostschweiz" hat sich der Stürmer einen Sehnenanriss am Handgelenk zugezogen und muss mindestens sechs Wochen pausieren.

Damit würde Corvi wie sein ebenfalls am Handgelenk verletzter Teamkollege Gregory Sciaroni erst bei einer allfälligen Qualifikation für den Playoff-Final wieder aufs Eis zurückkehren.