Die Bündner setzten sich im sechsten Saisonduell mit den Flyers auswärts 3:1 durch. Entscheidendes ereignete sich im Mitteldrittel.

Allein im äusserst engagiert und teils überhart geführten mittleren Abschnitt sassen beide Teams addierte 72 Strafminuten ab. Für Klotens Verteidiger Félicien Du Bois (Stockschlag an Jaroslav Bednar vor dem 2:1 des HCD) und den Davoser Petr Taticek (nach einem direkten Faustschlag ins Gesicht von Tommi Santala) war die Partie vorzeitig zu Ende. Den Freiraum nützte Davos in der Person von Beat Forster. Bei 3-gegen-3-Feldspieler erzielte der wie Reto von Arx massiv forcierte Hüne in der 37. Minute ohne viel Gegenwehr das 3:1, sein viertes Saisontor.

Die Kloten Flyers liessen am 50. Geburtstag ihres Trainers Anders Eldebrink keine Feierstimmung aufkommen. Der NLA-Leader, der seit Ende Oktober nie mehr gegen ein anderes Team verloren hat als Davos (drei Mal), zeigte vor allem im Powerplay zu wenig Durchsetzungsvermögen. Eine 42-sekündige doppelte Überzahl liess Kloten ungenützt - und kassierte stattdessen kurze Zeit später den entscheidenden dritten Gegentreffer. Davos überstand die für einmal wenig überzeugenden Klotener Angriffe schadlos und mit nur zwei Ausländern. Der am Unterarm verletzte Bednar kehrte ab der 25. Minute nicht mehr aufs Eis zurück.

Kloten - Davos 1:3 (1:1, 0:2, 0:0).

Kolping Arena. - 6775 Zuschauer. - SR Stricker, Mauron/Schmid. - Tore: 4. Grossmann (Joggi) 0:1. 15. Bieber (Blum, Stancescu/Ausschlüsse Hollenstein; Grossmann) 1:1. 25. Reto von Arx (Bednar/Strafe angezeigt) 1:2. 37. Forster (Marha, Reto von Arx/Ausschlüsse Santala, Bieber; Taticek, Sciaroni) 1:3. - Strafen: 12mal 2 plus 5 Minuten plus Spieldauer (Du Bois) gegen Kloten, 14mal 2 Minuten plus Matchstrafe (Taticek) gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Santala; Bednar.

Kloten: Rüeger; Blum, DuPont; Von Gunten, Du Bois; Welti, Winkler; Sidler, Steiner; Rintanen, Santala, Bieber; Hollenstein, Liniger, Bodenmann; Stancescu, Lemm, Bell; Neher, Kellenberger, Jacquemet.

Davos: Genoni; Guerra, Forster; Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Reymondin, Untersander; Steinmann, Reto von Arx, Taticek; Sykora, Marha, Bednar; Sciaroni, Rizzi, Dino Wieser; Marc Wieser, Joggi, Tallarini.

Bemerkungen: Kloten ohne Hamr und Jenni, Davos ohne Bürgler, Guggisberg, Sejna und Stoop (alle verletzt). - 58. (57:23) Timeout Kloten, von 58:30 bis 58:36 und von 58:56 bis 59:43 ohne Goalie. - 60. Pfostenschuss Sykora. - 25. Bednar verletzt ausgeschieden.