Eishockey

HCD nach harzigem Start zur Kür

Der Davoser Sykora im Ambri-Sandwich (links Noreau, rechts Kobach)

Der Davoser Sykora im Ambri-Sandwich (links Noreau, rechts Kobach)

Der HC Davos kommt nach einem harzigen Start noch zu einem standesgemässen 5:2-Heimsieg gegen den Vorletzten Ambri-Piotta.

Ambris früheres Eigengewächs Samuel Guerra sowie Rick Nash und Nationalverteidiger Tim Ramholt sorgten im Schlussdrittel noch für einen komfortablen Erfolg der Bündner.

Die Leventiner legten ein hohes Tempo vor und beeindruckten mit ihrem Forechecking. Doch im Mitteldrittel forderte der furiose Start mit der 1:0-Führung (Richard Park/14.) ihren Tribut. Davos kam immer stärker auf. Aus der Dominanz im Mitteldrittel (16:7 Torschüsse) realisierten die Bündner durch Treffer von Janick Steinmann und Dino Wieser ab Spielmitte den Umschwung. Ambri-Piotta kam zwar noch zum zwischenzeitlichen Ausgleich Adrian Trunz (42.), musste sich dann aber der spielerischen Überlegenheit des Rekordmeisters beugen.

Ambri-Piotta war mit fünf Siegen aus den letzten sieben Spielen ins Bündnerland gereist; allerdings profitierten die Tessiner dabei auch bei vier Erfolgen vom Heimvorteil.

Davos - Ambri-Piotta 5:2 (0:1, 2:0, 3:1).

Vaillant-Arena. - 5198 Zuschauer. - SR Massy, Dumoulin/Zosso. - Tore: 14. Park (Williams) 0:1. 30. Steinmann (Reto von Arx) 1:1. 39. Dino Wieser (Bürgler) 2:1. 42. Trunz (Kutlak, Schaefer/Ausschluss Nash) 2:2. 43. Samuel Guerra (Dino Wieser/Ausschluss Joggi; Bonnet) 3:2. 54. (53:30) Nash (Ausschluss Jan von Arx; Elias Bianchi) 4:2. 54. (53:59) Ramholt (Sykora/Ausschluss Jan von Arx; Elias Bianchi) 5:2. - Strafen: 8mal 2 Minuten gegen Davos, 7mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Bürgler; Noreau.

Davos: Genoni; Samuel Guerra, Forster; Marha, Grossmann; Jan von Arx, Back; Ramholt, Alatalo; Bürgler, Revo von Arx, Dino Wieser; Sykora, Thornton, Nash; Sciaroni, Steinmann, Hofmann; Ryser, Rizzi, Joggi.

Ambri-Piotta: Schaefer; Kutlak, Sidler; Noreau, Kobach; Trunz, Schulthess; Bonnet; Duca, Schlagenhauf, Reichert; Lachmatow, Park, Williams; Pestoni, Miéville, Pedretti; Botta, Weber, Elias Bianchi; Daniele Grassi.

Bemerkungen: Davos ohne Schommer, Taticek, Guggisberg (verletzt), Corsin Camichel (krank) sowie Schneeberger (überzählig), Ambri ohne Raffainer (verletzt), Casserini und Mattia (beide krank). - Pfosten: 21. Reichert, 58. Sykora.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1