Rapperswil - Davos 0:5

HCD in Rapperswil wieder zu null

Der Davoser Petr Taticek (mitte) jubelt nach seinem Führungstreffer

Der Davoser Petr Taticek (mitte) jubelt nach seinem Führungstreffer

Der HC Davos feierte auswärts gegen Rapperswil-Jona wieder einen Zu-Null-Sieg und zudem ein kleines «Jubiläum».

Das 5:0 war der zehnte Erfolg in Serie für die Bündner gegen die Lakers.

Für die Tore zur wegweisenden 2:0-Führung im ersten Drittel sorgten einmal mehr die Tschechen. Petr Taticek und Josef Marha, der erstmals seit dem Spengler Cup wieder mittun konnte, trafen bis zur 17. Minute zur beruhigenden 2:0-Führung. Taticek erhöhte später noch zum 3:0 und feierte damit wie bereits am Dienstag gegen Langnau (3:4) ein Doppelpack.

Rapperswil kam kaum zu zwingenden Aktionen in der Offensive. Und so feierte der Davoser Keeper Leonardo Genoni wie bereits beim letzten Gastspiel in Rapperswil (4:0) einen Shutout - den sechsten in dieser Saison und den insgesamt 17. in der NLA. Genonis Gegenüber Matthias Schoder, der den kranken Daniel Manzato ersetzte, zeigte bei seinem ersten Einsatz seit Oktober ebenfalls eine starke Leistung, vermochte jedoch "alleine" gegen den HCD nichts auszurichten.

Während die äusserst harmlosen Rapperswiler zum sechsten Mal in Folge die Diners Club Arena als Verlierer verliessen, festigte Davos mit dem vierten Auswärtssieg en suite seinen zweiten Platz in der Tabelle hinter Leader Kloten.

Rapperswil-Jona Lakers - Davos 0:5 (0:2, 0:0, 0:3).

Diners Club Arena. - 5633 Zuschauer. - SR Küng/Reiber, Fluri/Müller. - Tore: 7. Taticek (Reto von Arx, Guggisberg) 0:1. 17. Marha (Bednar, Sejna) 0:2. 52. Taticek (Reto von Arx, Stoop) 0:3. 56. (55:29) Steinmann (Marc Wieser, Joggi) 0:4. 57. (56:07) Bednar (Forster, Reto von Arx) 0:5. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona Lakers, 5mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Roest; Bednar.

Rapperswil-Jona Lakers: Schoder; Pöck, Sven Berger; Blatter, Geyer; Andreas Furrer, Gmür; Maurer; Nordgren, Roest, Riesen; Truttmann, Sirén, Nils Berger; Suri, Burkhalter, Rizzello; Neff, Grauwiler, Thibaudeau.

Davos: Genoni; Stoop, Forster; Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Guggisberg, Reto von Arx, Taticek; Bednar, Marha, Sejna; Marc Wieser, Steinmann, Joggi; Sciaroni, Rizzi, Dino Wieser; Reymondin.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Manzato (krank), Reid, Gailland, Neukom, Parati (alle verletzt), Davos ohne Bürgler, Tallarini (beide verletzt), Sykora (überzählig), Giovannini, Samuel Guerra und Untersander (alle U20-WM). Pfostenschuss Nordgren (31.).

Meistgesehen

Artboard 1