Der 26-Jährige war 2016 von den Vancouver Canucks verpflichtet worden, konnte sich in der NHL (3 Spiele) aber nicht durchsetzen. Zuletzt spielte er in der AHL bei den Utica Comets und erzielte in 121 Partien 44 Punkte (15 Tore, 29 Assists).

Zuvor hatte Rödin in der Heimat bei Brynäs gespielt und wurde in der Saison 2015/16 zum wertvollsten Spieler (MVP) der Swedish Hockey League (SHL) gewählt.