Stan Horansky und Luca Zanatta stiessen im Hinblick auf diese Saison aus Biel respektive Martigny zum EHCO. Beide unterzeichneten Zweijahresverträge, die allerdings fürs zweite Jahr – also die kommende Saison – eine Ausstiegsklausel für die National League enthielten. Der EHC Olten ist nun sowohl mit Horansky (23) als auch Zanatta (26) in Gesprächen übereingekommen, dass man sich zum gemeinsamen Weg bekennnen will. Die beiden Spieler haben heute neue Zweijahresverträge unterzeichnet, die sie bis 2020 an den Club binden. Der derzeit verletzte Stürmer Stan Horansky stammt aus der Slowakei, spielt aber dank Juniorenjahren in Biel mit Schweizer Lizenz. Dasselbe gilt für den italienischen Nationalverteidiger Luca Zanatta, der im HC Lugano ausgebildet wurde. 

McClement fehlt gegen Visp

Derweil wurde bekannt, dass auch der EHC Olten am diesjährigen Spengler-Cup vertreten ist: Der kanadische EHCO-Spieler Jay McClement ist vom Team Canada nach Davos berufen worden. Der 34-Jährige wird damit beim letzten Spiel des Jahres, am 27. Dezember (18 Uhr ) zuhause gegen Visp dem Oltner Headcoach Bengt-Åke Gustafsson nicht zur Verfügung stehen.

McClement dürfte der erste EHCO-Spieler seit Mike Richard und Paul Gagné im Jahr 1993 sein, der die Farben der Powermäuse am Traditionsturnier in Davos vertritt.