Was für ein Sieg im Halbfinal gegen die USA. Der Schweizer Goalie Reto Berra hatte Nerven wie Drahtseile und hexte, wie er nur konnte.

Berra war ein magistraler Rückhalt und verhalf der Schweizer Nati zu einem 3:0-Sieg.

Doch im Final gegen Co-Gastgeber Schweden (heute Abend 20.30 Uhr) kommt wieder Martin Gerber zum Einsatz.

Dieser Tausch ist nur logisch. Denn Nati-Coach Sean Simpson bleibt einerseits seinem Rotationsprinzip treu und andererseits nutzt er den Fakt, dass die Schweiz an dieser Weltmeisterschaft zwei Weltklasse-Goalies erster Güte besitzt.

Statistisch gesehen sind Gerber und Berra die besten Torhüter an der diesjährigen WM in Schweden und Finnland. (ahu)