Die GCK Lions führten dem NLB-Meister von 2012 die erste Heimniederlage zu. Allerdings hatte sich diese in den letzten Wochen abgezeichnet. Gegen die GCK Lions (4:3 n.V.), Langnau (5:4 n.V.), Ajoie (4:3 n.P.) und Hockey Thurgau (3:2 n.V.) hatten sich die Langenthaler zuletzt stets erst in der Overtime oder im Penaltyschiessen durchgesetzt. Und in all diesen Spielen war der SCL vor der Verlängerung nie in Führung gegangen.

Im zweiten Heimspiel gegen die GCK Lions gelang der Wundertüte SC Langenthal kein Umschwung mehr wie beispielsweise vor anderthalb Wochen gegen Langnau (5:4-Sieg nach 1:4-Rückstand). Langenthal spielte zwei Drittel lang miserabel, kassierte bloss 66 Sekunden nach dem ersten Goal das 1:3 und geriet bis zur 40. Minute sogar mit 1:5 in Rückstand. Wieder setzten die Langenthaler im Finish zur Aufholjagd an; Jeff Campbell (2:5) und Pascal Gemperli (3:5) gelang diesmal aber lediglich Resultatkosmetik.

Die schlecht organisierten Langenthaler müssen sich rassig steigern, ansonsten können sie mit den Spitzenteams in der NLB nicht mehr lange mithalten. Vorne ziehen die SCL Tigers und der EHC Visp davon, ausserdem nistete sich der EHC Olten nach einem miserablen Saisonstart bereits auf Platz 3 ein. Olten kassierte gegen Ajoie im ersten Abschnitt innerhalb von 61 Sekunden drei Gegentore und geriet mit 1:3 in Rückstand, setzte sich am Ende aber mit 5:4 durch. Ajoie schoss zwar öfter aufs Tor (40:33), Olten traf aber zweimal in Überzahl und einmal sogar in Unterzahl (als Goalie Mischler hinter dem Goal den Puck vertändelte). Das Siegestor gelang Romano Pargätzi nach 55 Minuten. Olten totalisierte in seinen ersten drei (gewonnen) Heimspielen in der umgebauten Kleinholzhalle 13'000 Zuschauer.

Im Wallis verpasste der EHC Visp den Sprung auf Platz 1, weil die Oberwalliser im Unterwallis bei Red Ice Martigny 2:3 nach Penaltyschiessen verloren. Martigny hätte vor 1500 Zuschauern die Partie schon vor dem Penaltyschiessen entscheiden können. Effizient im Abschluss agierten sie aber erst im Shootout mit drei Treffern aus vier Penaltys.

Resultate: Red Ice Martigny - Visp 3:2 (0:0, 1:1, 1:1, 0:0) n.P. Langenthal - GCK Lions 3:5 (0:2, 1:3, 2:0). Olten - Ajoie 5:4 (2:3, 2:0, 1:1).

Rangliste: 1. SCL Tigers 20. 2. Visp 18. 3. Olten 16. 4. Red Ice Martigny 16. 5. Langenthal 15. 6. Ajoie 14. 7. GCK Lions 14. 8. La Chaux-de-Fonds 12. 9. Hockey Thurgau 10.