National League

Fribourg und Lugano punkten gegen die Topteams

Fribourgs Spieler jubeln beim Leader in Bern

Fribourgs Spieler jubeln beim Leader in Bern

Fribourg und Lugano fahren im Kampf um den Playoff-Einzug in der National League wertvolle Siege gegen Topteams ein. Fribourg gewinnt das Zähringer-Derby beim SC Bern 4:1, Lugano schlägt Zug 3:0.

Fribourg-Gottéron ging in Bern dank Toren von Sebastian Schilt, Julien Sprunger und Jacob Micflikier bis zur 42. Minute mit 3:0 in Führung und liess sich den dritten Sieg in Folge danach nicht mehr nehmen. Dank dem 4:1-Erfolg beim Leader baute Gottéron sein Polster auf Genève-Servette auf vier Punkte aus. Die auf Platz 10 abgerutschten Genfer unterlagen Langnau 3:5.

Fribourgs Vorsprung auf den Strich blieb bei einem Punkt, weil Lugano gegen ein anderes Topteam ebenfalls die maximale Ausbeute einfuhr. Die Tessiner verhinderten mit einem 3:0-Heimsieg gegen Zug einen Leaderwechsel an der Spitze. Selbst schloss Lugano auf einen Punkt zu den spielfreien ZSC Lions und Ambri-Piotta auf, die allerdings eine Partie weniger absolviert haben.

Im Gleichschritt bewegt sich auch das Trio auf den Rängen 3 bis 5, zu dem die in Genf siegreichen SCL Tigers gehören. Biel schlug die Rapperswil-Jona Lakers auswärts 6:2, Lausanne gewann in Davos 3:1.

Resultate und Rangliste:

Resultate: Bern - Fribourg-Gottéron 1:4 (0:1, 0:1, 1:2). Davos - Lausanne 1:3 (1:1, 0:1, 0:1). Genève-Servette - SCL Tigers 3:5 (0:2, 3:1, 0:2). Rapperswil-Jona Lakers - Biel 2:6 (0:2, 1:2, 1:2). Lugano - Zug 3:0 (0:0. 1:0, 2:0).

Rangliste: 1. Bern 40/83 (111:69). 2. Zug 40/81 (129:85). 3. Biel 41/68 (125:112). 4. SCL Tigers 41/68 (109:99). 5. Lausanne 42/68 (120:104). 6. ZSC Lions 40/62 (100:104). 7. Ambri-Piotta 40/62 (110:115). 8. Fribourg-Gottéron 41/62 (108:103). 9. Lugano 41/61 (124:113). 10. Genève-Servette 41/58 (111:128). 11. Davos 40/33 (87:136). 12. Rapperswil-Jona Lakers 41/26 (68:134).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1