Der SC Bern kassierte gegen den neuen Leader in der ausverkauften BCF Arena eine empfindliche 1:6-Niederlage. Der bisherige Tabellenführer EV Zug blamierte sich im Heimspiel gegen Ambri und verlor 2:3 nach Verlängerung. Roman Botta traf in der 63. Minute zum Sieg für den Underdog. Die Kloten Flyers verlieren gegen Davos mit 1:2. Beat Forster (56.) und Dario Bürgler (60.) erzielten für den Meister die späten Tore.

Lugano gewann in der heimischen Resega gegen Biel im Penaltyschiessen mit 4:3, während die SCL Tigers im Hallenstadion gegen die ZSC Lions einen 3:1-Vorsprung verspielten und schliesslich im Penaltyschiessen mit 3:4 als Verlierer vom Eis mussten. Genève-Servette bezwang das Schlusslicht aus Rapperswil mit 4:1.

NLA. Resultate der 42. Runde: Fribourg - Bern 6:1. Genève-Servette - Rapperswil-Jona Lakers 4:1. Kloten Flyers - Davos 1:2. Lugano - Biel 4:3 n.P. ZSC Lions - SCL Tigers 4:3 n.P. Zug - Ambri-Piotta 2:3 n.V.

Rangliste: 1. Fribourg 82*. 2. Zug 81. 3. Davos 80. 4. Bern 75. 5. Kloten Flyers 74. 6. Lugano 63. 7. ZSC Lions 59. 8. Biel 56. 9. Genève-Servette 51. 10. Ambri-Piotta 45. 11. SCL Tigers 41. 12. Rapperswil-Jona Lakers 37.

 * = für die Playoffs qualifiziert.