NLA

Fribourg, Bern und Kloten siegreich

Tigers-Goalie Robert Esche klärt vor Fribourgs Mike Knoepfli

Tigers-Goalie Robert Esche klärt vor Fribourgs Mike Knoepfli

Fribourg reduziert den Rückstand gegenüber dem topklassierten EV Zug in der 41. Runde der NLA auf einen Punkt . Die Romands setzen sich in Langnau problemlos 5:2 durch. Der SCB besiegt den ZSC 3:2.

Bern hielt dank dem Erfolg gegen die abermals harmlosen Zürcher den mit Blick aufs Playoff wichtigen Platz 4. Verfolger Kloten (3:0 in Ambri) erfüllte im Tessin dank einem Tor pro Drittel die Pflicht. Mehr als eine glanzlose Darbietung war für die zuletzt kriselnde Equipe in der Valascia nicht nötig.

Vor über 15'000 Zuschauern erreichte der SCB den dreifachen Punktgewinn ohne das von der Chefetage geforderte Spektakel. Begünstigt wurde der aus Berner Optik ideale Verlauf vom Zürcher Keeper Lukas Flüeler, der die dritte Niederlage in Folge nach 25 Sekunden mit einer veritablen Slapstickeinlage einleitete. Er verfehlte einen harmlosen Bandenpass Vermins, ehe Dumont ins leere Tor einschob. Erst nach dem 2:3 Ambühls (53.) kamen die Gäste nochmals ernsthaft auf. Zu beseitigen war die Enttäuschung mit dem späten Ansturm allerdings nicht mehr.

Im Emmentaler heult der Wind nicht nur, er bläst kalt und scharf. Das 2:5 gegen Fribourg ist für die SCL Tigers die nächste Pleite einer enttäuschenden Saison. Mittlerweile droht dem völlig verunsicherten Team von John Fust sogar der Fall ans Ende der Tabelle. Die Reserve beträgt nur noch drei Punkte.

Das letztklassierte Rapperswil-Jona hat wenige Tage nach der zeitlich eher suboptimalen Publikation der "Mission Lakers" wenigstens im Rink eine einigermassen akzeptable Präsentation nachgereicht. Gegen Lugano genügte der forsche Auftakt zum 4:2-Erfolg. Gmür (3.), Wichser (13.) und Roest (17.) stellten die schwachen Tessiner mit ihren Treffern im Startdrittel vor unlösbare Probleme.

NLA. Resultate der 41. Runde: Ambri-Piotta - Kloten Flyers 0:3. Bern - ZSC Lions 3:2. Rapperswil-Jona Lakers - Lugano 4:2. SCL Tigers - Fribourg 2:4.

Rangliste: 1. Zug 40/80. 2. Fribourg 40/79. 3. Davos 40/77. 4. Bern 41/75. 5. Kloten Flyers 41/74. 6. Lugano 41/61. 7. ZSC Lions 40/57. 8. Biel 39/55. 9. Genève-Servette 39/48. 10. Ambri-Piotta 41/43. 11. SCL Tigers 41/40. 12. Rapperswil-Jona Lakers 41/37.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1