Eishockey NLA

Fribourg beendet Negativserie gegen Kloten

Benjamin Plüss (r.) scheitert hier an Ronnie Rüeger

Benjamin Plüss (r.) scheitert hier an Ronnie Rüeger

Fribourg-Gottéron feiert gegen die ersatzgeschwächten Kloten Flyers beim 2:0 den fünften Sieg aus den letzten sechs Spielen. Massgeblichen Anteil am sechsten Saisonsieg von Fribourg hatte Torhüter Cristobal Huet.

Der Franco-Kanadier stoppte nicht nur zahlreiche Abschlüsse der Klotener, er blieb auch zum ersten Mal in dieser Saison ohne Gegentor. Mit Huet im Tor kassierte Fribourg in den letzten vier Spielen nur fünf Gegentreffer.

Die Tore für die Freiburger, bei denen der Tscheche Pavel Rosa nach seiner kurzen Verletzungspause zurückkehrte, erzielten Romain Loeffel (37.) und Mike Knoepfli (45.). Loeffel, der kurz vor seinem 1:0 von der Strafbank zurückgekehrt war, traf zum dritten Mal in Serie.

Klotens Trainer Anders Eldebrink musste auf nicht weniger als acht Spieler verletzungsbedingt verzichten. Die Absenzen machten sich in der Offensive und vor allem im Powerplay bemerkbar - eine "Disziplin", in der die Zürcher in dieser Saison bisher überzeugt hatten. Gegen Fribourg kreierten sie in sechs Möglichkeiten kaum Gefahr.

Fribourg - Kloten Flyers 2:0 (0:0, 1:0, 1:0)

BCF-Arena. - 6050 Zuschauer. - SR Reiber, Fluri/Müller. - Tore: 37. Loeffel (Benny Plüss, Bykow) 1:0. 45. Knoepfli (Lüssy, Collenberg) 2:0. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Fribourg, 7mal 2 Minuten gegen die Kloten Flyers. - PostFinance-Topskorer: Bykow; Romano Lemm.

Fribourg: Huet; Ngoy, Birbaum; Heins, Collenberg; Loeffel, Barinka; Abplanalp; Rosa, Jeannin, Gamache; Sprunger, Bykow, Benny Plüss; Cadieux, Botter, Tristan Vauclair; Brügger, Lüssy, Knoepfli; Hasani.

Kloten Flyers: Rüeger; Kellenberger, DuPont; Sven Berger, Du Bois; Schelling, Winkler; Romano Lemm, Santala, Wick; Jacquemet, Liniger, Bodenmann; Bieber, Sindel, Herren; Sebastian Sutter, Walser, Keller.

Bemerkungen: Fribourg ohne Dubé und Lukas Gerber, Kloten Flyers ohne Nicholas Steiner, Westcott, Jenni, Blum, Polak, Nordgren, Hollenstein und Stancescu (alle verletzt).

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1