Rapperswil - Zug 1:4

EVZ nur noch einen Punkt hinter den Lions

Der Zuger Verteidiger Dominik Schlumpf (links) geht mit dem Lakers-Stürmer Andrew Rowe nicht zimperlich um

Der Zuger Verteidiger Dominik Schlumpf (links) geht mit dem Lakers-Stürmer Andrew Rowe nicht zimperlich um

Ohne zu glänzen, siegt Zug in Rapperswil-Jona gegen die Lakers 4:1. Dank dem dritten Sieg in Serie schliessen die Zentralschweizer bis auf einen Punkt zu Leader ZSC Lions auf.

Nicht immer hatte Zug in dieser Saison überzeugt. Seit dem Deutschland Cup im November geht es beim Playoff-Finalisten der letzten Saison aber aufwärts. In elf Spielen verloren die Zuger nur noch dreimal. Auch gegen die ersatzgeschwächten Rapperswil-Jona Lakers traten sie abgeklärt auf.

Die Entscheidung gelang Carl Klingberg, der zweimal einen Schuss eines Teamkollegen erfolgreich ablenkte (39./51.) und mit seinen beiden Toren für das Schlussresultat besorgt war. Zuvor hatte PostFinance-Topskorer Gregory Hofmann mit seinem Treffer 49 Sekunden vor der ersten Pause zum 2:1 den Weg geebnet.

Es war für Zug der erste Sieg gegen Rappi im dritten Duell dieser Saison. Anders als bei diesen Siegen standen die Lakers dieses Mal auf verlorenem Posten. Chancen, um wieder zurück ins Spiel zu finden, besass Rapperswil-Jona durchaus. Nach jeder vergebenen guten Chance legte Zug aber einen Gang zu.

Telegramm

Rapperswil-Jona Lakers - Zug 1:4 (1:2, 0:1, 0:1)

4121 Zuschauer. - SR Lemelin/Fluri, Altmann/Dreyfus. - Tore: 3. Albrecht (Diaz) 0:1. 7. Wellman (Clark/Ausschluss Klingberg) 1:1. 20. (19:11) Hofmann (Thorell, Alatalo/Ausschluss Schmuckli) 1:2. 39. Klingberg (Morant) 1:3. 51. Klingberg (Schlumpf, Kovar) 1:4. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 5mal 2 Minuten gegen Zug. - PostFinance-Topskorer: Egli; Hofmann.

Rapperswil-Jona Lakers: Bader; Egli, Randegger; Vukovic, Schmuckli; Hächler, Maier; Gurtner, Dufner; Clark, Cervenka, Forrer; Wellman, Rowe, Schlagenhauf; Loosli, Dünner, Rehak; Hüsler, Ness, Eggenberger.

Zug: Genoni; Schlumpf, Geisser; Diaz, Morant; Thiry, Alatalo; Zryd; Klingberg, Kovar, Hofmann; Martschini, Lindberg, Thorell; Simion, Senteler, Zehnder; Langenegger, Albrecht, Leuenberger.

Bemerkungen: Rapperswil-Jona Lakers ohne Schneeberger (gesperrt), Casutt, Mosimann, Profico, Simek, Fabio Hollenstein, Schweri (alle verletzt), Nyffeler und Kristo (beide krank), Zug ohne Bachofner, Stadler, Schnyder, Zgraggen, Bougro (alle verletzt), Stoffel und Luca Hollenstein (U20-WM).

Meistgesehen

Artboard 1