Eishockey Playoffs

EVZ gegen Servette oder Dirigent gegen Strippenzieher

Dirigent Holden gegen Strippenzieher McSorley

Dirigent Holden gegen Strippenzieher McSorley

Playoffs sind, wenn die Aussenseiter mit gezielter Provokation die Schlüsselspieler der Favoriten ausschalten: Die Vorschau zur Serie Zug gegen Servette.

Josh Holden ist im Ensemble des EV Zug nicht zu ersetzen. Auch deshalb ist er bei den gegnerischen Teams eine gern anvisierte Zielscheibe. Umso mehr, als auch Holden selbst den Ruf geniesst, in Sachen Austeilen von Bösartigkeiten kein Kind von Traurigkeit zu sein. Der 33-Jährige ist ziemlich leicht aus der Fassung zu bringen.

Kommt erschwerend dazu, dass der kanadische Dirigent derzeit am Bein verletzt ist und für die Spiele bis auf weiteres fit gespritzt werden muss. Verständlich, dass man im EVZ-Lager aus der Art der Verletzung ein Staatsgeheimnis macht.

Denn für Servettes Strippenzieher Nummer eins, Trainer Chris McSorley, ist die aktuelle Situation ein gefundenes Fressen. Er hat in seinem Team zwar keinen Provokateur erster Güte, aber viele willige Soldaten, die die Befehle des Vorgesetzten brav ausführen. McSorley ist der Mann, der den Zugern mit seinen Aktionen im Hintergrund das Leben schwer machen wird. (ku)

Meistgesehen

Artboard 1