Knall beim EV Zug: Trainer Doug Shedden und Sportchef Jakub Horak müssen gehen.

«Wir sind zum Schluss gekommen, dass wir seinen im April 2015 auslaufenden Vertrag nicht noch einmal verlängern werden. Deshalb macht es Sinn, die Weichen jetzt schon neu zu stellen. Nach dieser Saison braucht es einen Neuanfang», begründet CEO-Patrick Lengwiler die Entlassung von Trainer Shedden.

Der EV Zug hatte die Qualifikation auf dem enttäuschenden 10. Platz beendet und die Playoffs klar verpasst.

Der Kanadier Shedden kam auf die Saison 2008/2009 nach Zug und führte den EVZ fünfmal in den Playoff-Halbfinal.

«Er holte in den letzten Jahren immer das Beste aus der Mannschaft heraus. Leider ist es ihm in dieser Saison nicht gelungen, das Team auf Erfolgskurs zu halten und weiterzuentwickeln, und gewisse Abnützungserscheinungen waren nicht zu übersehen», so Lengwiler weiter.

Sportchef vom SC Langenthal

Der Kanadier wird seine Arbeit beim EVZ per sofort beenden. In der Platzierungsrunde werden Assistenztrainer Waltteri Immonen und Elite-Headcoach Leo Schumacher interimistisch an der Bande stehen.

Bereits gefunden haben die Zuger einen neuen Sportchef. Es ist Reto Kläy. Der 35-jährig ehemalige Spieler ist seit 2007 Sportchef beim NLB-Spitzenklub SC Langenthal. Er tritt seine Stelle spätestens am 1. Juni an. (rsn)