Neben Brunner trafen auch noch Steve Bernier, Dainus Zubrus und Michael Ryder für die Devils. Am Schluss stand es 4:1 für Brunnes Team.

Mark Streit stand bei Philadelphia nicht im Einsatz. Die Flyers bestreiten bereits in der Nacht auf Samstag in Washington ein weiteres Testspiel. Für Brunner geht es am 3. Oktober weiter, wenn die Devils zum Saisonauftakt in Pittsburgh gastieren.

Zwei Schweizer Verteidiger kamen in der Nacht auf Freitag mit ihren Teams zu Erfolgen. Rafael Diaz siegte mit den Montreal Canadiens gegen die Ottawa Senators 3:1 und verliess das Eis mit einer Plus-2-Bilanz. Sein früherer Teamkollege Yannick Weber (Plus-1-Bilanz) kam beim 5:0 gegen die New York Rangers fast 18 Minuten lang zum Einsatz.

Bei den vom ehemaligen ZSC-Trainer Bob Hartley gecoachten Calgary Flames kam es wenige Tage vor dem Saisonstart zu einer weiteren Kaderreduktion. Die beiden Schweizer, Goalie Reto Berra und Stürmer Sven Bärtschi, waren davon nicht betroffen. Bis Ende Monate müssen in Calgary nun noch fünf Spieler aus dem Kader gestrichen werden.