Nach der bitteren Final-Niederlage im Penaltyschiessen im Vorjahr gegen die USA (trotz 4:2-Führung im letzten Drittel) machte es Kanada auch heuer spannend. Diesmal behielten die "Ahornblätter" aber das bessere Ende für sich. Tyler Steenbergen, der am wenigsten eingesetzte kanadische Feldspieler an dieser U20-WM, erzielte 1:40 Minuten vor Schluss das 2:1. 26 Sekunden später führte ein Schuss ins leere Tor zum Endresultat.

Der zweifache U20-Weltmeister Schweden kassierte im siebten Final der Verbandsgeschichte die sechste Niederlage. 1981, bei der Titelpremiere, war das Turnier noch in einem anderen Format ausgetragen worden.

Bronze holten sich durch ein 9:3 gegen Tschechien die USA. Die Schweiz, die im kommenden Jahr an den Titelkämpfen in Vancouver unter anderem auf den Veranstalter und Titelverteidiger Kanada treffen wird, belegt in der Endabrechnung den 8. Rang.