NHL

Erfolgreiche Schweizer in der NHL

Produktiver Abend für Mark Streit

Produktiver Abend für Mark Streit

Die Mehrheit der Schweizer spielt in der NHL stark auf. In vier Matches mit Schweizer Beteiligung gibt es ein Gesamtskore von 14:1.

Besonders zufrieden sein durfte Mark Streit. Zum 4:0-Auswärtssieg in Buffalo steuerte der Captain der New York Islanders ein Tor und einen Assist bei, seine Saison-Skorerpunkte Nummer 9 und 10.

Ebenfalls ohne Gegentor blieben die beiden "Zuger". Damien Brunner siegte mit Detroit 4:0 gegen Nashville, bei dem der Berner Roman Josi die zweitmeiste Eiszeit aller Verteidiger erhielt. Rafael Diaz und die Montreal Canadiens übernahmen durch das 3:0 gegen die New York Rangers die Spitzenposition in der Eastern Conference, Yannick Weber kam hingegen einmal mehr nicht zum Einsatz. Sven Bärtschi schliesslich feierte beim 3:1 von Calgary gegen Minnesota ein gelungenes Comeback.

Samstag: Buffalo Sabres - New York Islanders (mit Streit, 1 Tor/1 Assist) 0:4. Montreal Canadiens (mit Diaz, ohne Weber) - New York Rangers 3:0. Detroit Red Wings (mit Brunner) - Nashville Predators (mit Josi) 4:0. Calgary Flames (mit Bärtschi) - Minnesota Wild 3:1. Washington Capitals - New Jersey Devils 5:1. Philadelphia Flyers - Winnipeg Jets 5:3. Edmonton Oilers - Phoenix Coyotes 3:2 n.P. Los Angeles Kings - Colorado Avalanche 4:1. Ottawa Senators - Toronto Maple Leafs 3:2. Carolina Hurricanes - Tampa Bay Lightning 2:5. St. Louis Blues - Columbus Blue Jackets 2:1. Dallas Stars - San Jose Sharks 3:1.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1