Immonen wurde im dritten Playoff-Finalspiel (2:1 n.V. für Zug) nach einem Check von hinten gegen den SCB-Verteidiger in der 10. Spielminute mit einem Restausschluss belegt. Jobin konnte nach kurzer Pflege weiterspielen.