Am Sonntag geht der Qualifikations-Marathon in der NHL zu Ende. Noch ist nicht fix, welche 16 Mannschaften bis Mitte Juni um den Stanley Cup kämpfen werden. Im Westen duellieren sich die St. Louis Blues und die Colorado Avalanche noch um den letzten verbleibenden Platz. Im Osten hatten die Florida Panthers bei Redaktionsschluss noch eine kleine Chance, sich für das Titelrennen zu qualifizieren.

Sollten es sowohl die Avalanche als auch die Panthers nicht schaffen, dann wären auch zwei Schweizer Spieler betroffen. Sven Andrighetto (Colorado) und Denis Malgin (Florida) würden sich damit zu Sven Bärtschi (Vancouver) gesellen und wären in der entscheidenden Meisterschaftsphase zum Zuschauen verbannt. Sie wären damit aus Schweizer Optik in einer deutlichen Minderheit. Denn von den zwölf mehr oder weniger regelmässig eingesetzten «Eisgenossen» gehören deren neun Playoff-Teams an. Was unterstreicht, dass dieses Schweizer NHL-Dutzend auf eine gute Qualifikation zurückblicken kann – trotz viel Verletzungspech.