Erst lancierte eine gut gemeinte Aktion von Lakers-Captain Cyrill Geyer den vierten Sturmlinie von Lugano unfreiwillig. Nutzniesser in der 29. Minute war der 17-jährige Junior Dario Simion, der nach fast 1100 Minuten wieder einmal traf. Zwei Minuten später lenkte Derrick Walser einen Pass von Raffaele Sannitz (1. NLA-Tor seit Ende Februar!) unhaltbar ab. Damit war der Widerstand der Lakers gebrochen. Eine anderen Aktion spiegelte den aktuellen Zustand ebenfalls. Wie Stacy Roest den Puck in der 46. Minute anstatt ins leere Tor an den Pfosten schiessen konnte, kann wohl nur er sich erklären.

Die Geschichte der Partie schrieb Brady Murray. Weil er sich im Sommer-Eistraining den Arm gebrochen hatte, verpasste der mit einer Schweizer Lizenz ausgestattete Amerikaner die gesamte Vorbereitung. Im ersten NLA-Einsatz seit der gewonnenen Playout-Serie gegen die Lakers gelang Murray der vierte Treffer für die nur mit drei Ausländer angetretenen Luganesi.

Lugano - Rapperswil-Jona Lakers 4:2 (1:0, 2:1, 1:1)

Resega. - 3114 Zuschauer (Saison-Minusrekord). - SR Rochette, Bürgi/Marti. - Tore: 13. Hirschi (Nummelin, Rintanen/Ausschluss Niinimaa). 24. Brendl (Roest, Jordan Murray) 1:1. 29. Simion (Kienzle, Reuille) 2:1. 31. Sannitz (Ulmer, Jörg) 3:1. 50. Brady Murray (Steiner, Kamber) 4:1. 57. Thibaudeau (Hürlimann, Rizzello) 4:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Lugano, 2mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona. - PostFinance-Topskorer: Nummelin; Suri.

Lugano: Conz; Hirschi, Nummelin; Ulmer, Hendry; Kienzle, Blatter; Nodari; Rintanen, Domenichelli, Kostner; Brady Murray, Kamber, Steiner; Jörg, Sannitz, Profico; Simion, Conne, Reuille.

Rapperswil-Jona: Müller; Walser, Marzan; Niinimaa, Gmür; Geiger, Geyer; Brendl, Roest, Jordan Murray; Riesen, Burkhalter, Berger; Grauwiler, Wichser, Suri; Rizzello, Hürlimann, Lemm; Thibaudeau.

Bemerkungen: Lugano ohne Niedermayer, Romy, Schlumpf und Vauclair (alle verletzt) und Bednar (krank), Rapperswil-Jona ohne Camenzind, Maurer, Sirén, Welti (alle verletzt), Hartigan und Reid (überzählige Ausländer). - 31. (30:15) Timeout Rapperswil-Jona. - 46. Pfostenschuss von Roest. - Rapperswil-Jona ab 59:02 ohne Goalie.