Eishockey Round-Up

Eigene Wohnung als gutes Zeichen und viele Form-Rückschritte

Mark Streit, Jonas Hiller und Roman Josi sind in bestechender Form.

Die Eishockey-Schweizer im Ausland

Mark Streit, Jonas Hiller und Roman Josi sind in bestechender Form.

Mittlerweile spielen 10 Schweizer in der NHL und viele mehr in der AHL und nordamerikanischen Juniorenligen. Die Nordwestschweiz zeigt jede Woche, wie die Auslandschweizer in Form sind.

NHL (National Hockey League)

Jonas Hiller, Calgary Flames, Goalie, 32-jährig.
Form: 85% (Letzte Woche: 90%, vorletzte: 100%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 75 Schüsse (68 Paraden/ 7 Gegentore), SV%: 0.929 (gehaltene Schüsse), GAA: 2.33 (Gegentore durchschnittlich pro Spiel). –  Insgesamt:  11 Spiele, 317 Schüsse (295 / 22), SV%: 0.931, GAA: 2.07.

Letzte Woche: 3 Spiele, 75 Schüsse (68 Paraden/ 7 Gegentore), SV%: 0.929 (gehaltene Schüsse), GAA: 2.33 (Gegentore durchschnittlich pro Spiel). – Insgesamt: 11 Spiele, 317 Schüsse (295 / 22), SV%: 0.931, GAA: 2.07.

Musste sich Hiller zu Beginn der Saison noch mit dem Finnen Karri Ramo die Einsätze teilen, ist er aufgrund seiner überragenden Leistungen zum unumstrittenen Stammgoalie geworden. Dies scheint Ramo nicht zu behagen. Als er am Samstag endlich wieder einmal spielen durfte, wurde er nach 34 Minuten und nach 4 Gegentoren durch Hiller ersetzt. Dieser bestätigte seine hervorragende Verfassung und liess keinen Gegentreffer mehr zu. Bereits am Mittwoch hatte Hiller für ein Highlight gesorgt, als er eine Sekunde vor Spielschluss gegen Washington eine Sensations-Parade zeigte, und sein Team in die Verlängerung rettete. Getrübt wird die Wiche nur von der 2:5 Niederlage bei Tampa, an der Hiller aber keine Schuld hatte.

Mark Streit, Philadelphia Flyers , Vert., 36-jährig. 
Form: 80% (Letzte Woche: 80%, Vorletzte: 100%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 1 Bilanz, TOI: 20:08.  –  Insgesamt: 14 Spiele, 10 Punkte (2 Tore, 8 Assists), + 2 Bilanz, TOI: 23:09.

Letzte Woche: 3 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 1 Bilanz, TOI: 20:08. – Insgesamt: 14 Spiele, 10 Punkte (2 Tore, 8 Assists), + 2 Bilanz, TOI: 23:09.

„Business as usual“ für den Berner. Erhält weiterhin viel Eiszeit, vor allem im Powerplay. Und er weiss dies zu nützen. Mit zehn Punkten aus 14 Spielen arbeitet er weiter daran, seinen Punkterekord in der NHL aus der Saison 2008/09 bei den New York Islanders zu brechen. Damals gelangen ihm in 74 Spielen 62 Punkte. Der 36-jährige Oldie ist immer noch einer der offensivstärksten Verteidiger in der NHL. Und weiter gilt: Diese Saison spielt er auch defensiv einen sehr soliden Part. 

Roman Josi, Nashville Predators, Vert., 24-jährig. 
Form: 80% (Letzte Woche: 70%, Vorletzte Woche: 60%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 24:70.  –  Insgesamt: 14 Spiele, 5 Punkt (1 Tor, 4 Assists), + 5 Bilanz, TOI: 26:43.

Letzte Woche: 3 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 24:70. – Insgesamt: 14 Spiele, 5 Punkt (1 Tor, 4 Assists), + 5 Bilanz, TOI: 26:43.

Nashville surft auf der Erfolgswelle, ist die Nummer zwei im Westen, und Roman Josi kommt immer besser in Fahrt. Nach einem offensiv zurückhaltenden Saisonstart schimmerte diese Woche sein Potential durch, in Form von zwei schönen Assists. Defensiv hat der eher feingliedrige Berner an der Seite des Hünen Shea Weber alles im Griff. Das erste Verteidigungspaar steht beinahe die Hälfte des Spiels auf dem Eis und ist Garant für die drittbeste Defensive der gesamten Liga.

Nino Niederreiter, Minnesota Wild, Ang., 22-jährig. 
Form: 65% (Letzte Woche: 75%, Vorletzte Woche: 60%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 1 Punkt (1 Tor, 0 Assists), - 3 Bilanz, TOI: 13:96. –  Insgesamt: 13 Spiele, 6 Punkte (4 Tore, 2 Assists), - 3 Bilanz, TOI: 13:34.

Letzte Woche: 3 Spiele, 1 Punkt (1 Tor, 0 Assists), - 3 Bilanz, TOI: 13:96. – Insgesamt: 13 Spiele, 6 Punkte (4 Tore, 2 Assists), - 3 Bilanz, TOI: 13:34.

Die mit grossen Ambitionen angetretenen Wilds, haben sich den Saisonstart anders vorgestellt. Schon sechs Niederlagen in den ersten 13 Spielen, nur Platz zehn im Westen. Man muss sich steigern in Minnesota. Dies trifft auch auf Nino Niederreiter zu. Seine sechs Punkte sind zwar in Ordnung, aber der sonst so defensivstarke Flügel weist die schlechteste Plus-Minus-Bilanz des gesamten Teams auf.  „El Nino“ hat sich vorgenommen, in dieser Saison seine Punkteausbeute zu verbessern, „so viel wie möglich aufs Tor zu schiessen“, aber er sollte in Anbetracht dessen die Defensive nicht vernachlässigen. 

Reto Berra, Colorado Avalanche, Goalie, 27-jährig.
Form: 65% (letzte Woche: Nicht zu bewerten, Vorletzte Woche: 70%)

Letzte Woche:  2 Spiele, 65 Schüsse (58 / 7), SV%: 0.882, GAA: 3.50.  –  Insgesamt:  6 Spiele, 139 Schüsse (127 / 12), SV%: 0.914, GAA: 2.70.

Letzte Woche: 2 Spiele, 65 Schüsse (58 / 7), SV%: 0.882, GAA: 3.50. – Insgesamt: 6 Spiele, 139 Schüsse (127 / 12), SV%: 0.914, GAA: 2.70.

Endlich weder Eiszeit für Reto Berra. Und er wusste diese zu nützen. Beim 4:3 Sieg über Toronto parierte er 33 von 36 Schüssen und sicherte seinem Team den Sieg im Penaltyschiessen. Doch zwei Tage später agierte der Zürcher gegen Mark Streits Philadelphia weniger glücklich. Er konnte nur 23 Schüsse stoppen und die 3:4-Niederlage nicht verhindern. Doch Berra ist weiterhin ein verlässlicher Ersatz für den Russen Varlamov. Es gilt weiter konstant zu spielen, wenn er denn zum Einsatz kommt, und zu zeigen, dass er auch zur Goalie-Nummer-1 taugen würde. 

Luca Sbisa, Vancouver Canucks, Verteidiger, 24-jährig.
Form: 60% (Letzte Woche: 80%, Vorletzte Woche: 40%)

Letzte Woche:  2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 19:33. –  Insgesamt:  14 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 17:04.

Letzte Woche: 2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 19:33. – Insgesamt: 14 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assists), - 2 Bilanz, TOI: 17:04.

Seine guten Leistungen in der Vorwoche blieben nicht unbelohnt. Sbisa ist bei den Canucks zum Top-4 Verteidiger aufgestiegen und erhält immer mehr Eiszeit. Leider war er in dieser Woche krank, verpasste deshalb gar ein Spiel, und konnte nicht ganz an die tollen Leistungen in der vorletzten Woche anschliessen. Doch seinem Team läuft es weiter sehr gut. Mit wenig Kredit in die Saison gestartet überzeugt Vancouver bislang und belegt den dritten Platz im Westen. Daran hat auch Sbisa seinen Anteil. 

Damien Brunner, New Jersey Devils, Ang., 28-jährig. 
Form: 60% (Letzte Woche: 40%, Vorletzte Woche: 70%)

Letzte Woche:  3 Spiele, 1 Punkt (0 Tore, 1 Assist), +/- 0 Bilanz, TOI: 17:08. –  Insgesamt:  10 Spiele, 4 Punkte (1 Tor, 3 Assists),  - 1 Bilanz, TOI: 16:26.

Letzte Woche: 3 Spiele, 1 Punkt (0 Tore, 1 Assist), +/- 0 Bilanz, TOI: 17:08. – Insgesamt: 10 Spiele, 4 Punkte (1 Tor, 3 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 16:26.

In der letzten Woche stand das Spiel gegen seinen Ex-Verein Detroit, mit seinem guten Kumpel Henrik Zetterberg auf dem Programm. Doch während der Schwede in dieser Saison bisher brilliert, und bereits 16 Scorerpunkte gesammelt hat, läuft es Brunner immer noch nicht rund. In den letzten beiden Spielen erhielt der Zürcher viel Eiszeit, über 18 Minuten. Diese muss er nützen, muss Chancen kreieren, und Tore schiessen. Sein Standing bei den Devils erlaubt ihm immer noch keine Durststrecke. Doch die gestiegene Eiszeit ist ein gutes Zeichen, man scheint im Moment auf Brunner zu setzen in New Jersey. 

Mirco Müller, San Jose Sharks, Verteidiger, 19-jährig. 
Form: 55% (Letzte Woche: 90%, vorletzte Woche: 75%)

Letzte Woche:  2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 3 Bilanz, TOI: 17:43. –   Insgesamt:  13 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 18:28.

Letzte Woche: 2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 3 Bilanz, TOI: 17:43. – Insgesamt: 13 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 18:28.

Der ehemalige Klotener Junior, der als 17-jähriger auch 7 Spiele für die Flyers bestritt, hat sich definitiv in der NHL etabliert, glänzt weiter mit seinem abgeklärten Spiel. Nach der erfolgreichen Vorwoche mit seinem ersten Saisontreffer wurde es zwar etwas ruhiger um den 19-jährigen, aber seinen Platz im Kader der Sharks hat er momentan auf sicher. Dass er nach 70 Tagen im Hotel jetzt vom Club die Erlaubnis erhielt, eine eigene Wohnung zu suchen, ist ein klares Signal: Die Sharks bauen auf ihren Rookie. Da kann er sich das schlechte Spiel in der Nacht auf heute auch einmal erlauben. Die Sharks gingen gegen Chicago mit 2:5 unter, und Müller verliess das Eis mit einer Minus-3- Bilanz. 

Yannick Weber, Vancouver Canucks, Vert., 26-jährig. 
Form: 50% (Letzte Woche: 75%, Vorletzte Woche: 50%)

Letzte Woche:  2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 17:10. –  Insgesamt:  11 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 5 Bilanz, TOI: 16:11.

Letzte Woche: 2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 17:10. – Insgesamt: 11 Spiele, 2 Punkte (0 Tore, 2 Assists), + 5 Bilanz, TOI: 16:11.

Nach einer sehr erfolgreichen Vorwoche folgte in dieser Woche ein kleiner Rückschlag. Weber musste zweimal als überzähliger Spieler auf die Tribüne. Für ihn spielte Ryan Stanton. Doch dieser überzeugte nicht vollumfänglich, sodass sich Weber berechtigte Hoffnungen auf weitere Einsätze machen kann. Und prompt, in der Nacht auf heute spielte Weber über 20 Minuten beim 2:1-Erfolg über Anaheim.

Raphael Diaz, Calgary Flames, Verteidiger, 28-jährig.
Form: 30% (Letzte Woche: Nicht zu bewerten, Vorletzte Woche: 20%)

Letzte Woche:  1 Spiel, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 11:18. –  Insgesamt:  6 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 12:11.

Letzte Woche: 1 Spiel, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 1 Bilanz, TOI: 11:18. – Insgesamt: 6 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), +/- 0 Bilanz, TOI: 12:11.

Nach zwei Wochen Pause kam er in den letzten acht Tagen immerhin zu zwei Einsätzen. Doch in nicht einmal 12 Minuten gelang es Diaz nicht, sich für weitere und längere Einsätze zu empfehlen. Er braucht das uneingeschränkte Vertrauen des Trainers. Und dieses ist ihm von Bob Hartley, dem Ex-ZSC-Meistertrainer, nicht gegeben. Muss sich durchbeissen. Doch genau dieser fehlende Biss, seine zu ruhige Art wird ihm oft als grösste Schwäche ausgelegt. 

Sven Bärtschi, Calgary Flames, Angreifer, 22-jährig.
Form: 10% (letzte Woche: nicht zu bewerten)

Letzte Woche:  3 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 4 Bilanz, TOI: 8:47.
Insgesamt:  4 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 4 Bilanz, TOI: 9:07.

So hat sich Bärtschi die Rückkehr in die NHL definitiv nicht ausgemalt. In vier spielen ist ihm noch kein einziger Scorerpunkt gelungen, und dies obwohl sein Team weiter sehr erfolgreich spielt und viele Tore schiesst. Doch der Gipfel der Negativerlebnisse war das letzte Spiel gegen Florida, das die Flames zwar mit 6:4 gewannen, Bärtschi aber eine Minus-3 Bilanz aufwies und nach sieben Minuten Eiszeit am Ende nicht mehr eingesetzt wurde. Er muss schleunigst ein paar Gänge hochschalten, sonst muss er bald wieder in die AHL zurück. 

AHL (American Hockey League)

Tanner Richard, Syracuse Crunch (Farmteam von Tampa), Angreifer, 21-jährig, Form: 90% (Letzte Woche: 30%).

Letzte Woche: 3 Spiel, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assists), + 3 Bilanz.
Insgesamt: 12 Spiele, 5 Punkt (2 Tore, 3 Assists), + 3 Bilanz.

In der letzten Woche wurde gefordert, er müsse seine offensive Ausbeute steigern. Et voilà! Eine tolle Woche für den Sohn von ZSC-Legende Mike Richard.

Sven Andrighetto, Hamilton Bulldogs (Farmteam von Montreal), Angreifer, 21-jährig, Form: 90% (Letzte Woche: 80%).

Letzte Woche: 4 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assists, + 3 Bilanz.
Insgesamt: 12 Spiele, 9 Punkte (6 Tore, 3 Assists), + 6 Bilanz.

Drittbester Scorer in seinem Team, das den letzten Platz in der North Division belegt. Umso erstaunlicher seine gute Plus-Minus-Bilanz. Er wird diese Saison seine Chance in der NHL erhalten. Es gilt weiter: Andrighetto muss auf einen Ausfall eines Stürmers in der NHL (bei Montreal) hoffen. 

Joel Vermin, Syracuse Crunch (Farmteam von Tampa), Angreifer, 22-jährig, Form: 30% (Letzte Woche: 90%).

Letzte Woche: 3 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 3 Bilanz.
Insgesamt: 12 Spiele, 6 Punkte (3 Tore, 3 Assists), +/- 0 Bilanz.

Die Bestätigung seiner guten Leistungen blieb aus. Hat keine gute Woche hinter sich. Keine Scorerpunkte und eine Minus-3 Bilanz trüben seine bisher vielversprechenden Auftritte in Nordamerika. Doch er ist noch immer drittbester Scorer seines Teams und wird wieder zulegen.

Cody Almond, Iowa Wild (Farmteam von Minnesota), Angreifer, 25-jährig, Form: nicht zu bewerten.

Letzte Woche: 0 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists).
Insgesamt: 5 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 3 Bilanz.

Es gilt dasselbe wie letzte Woche: Die Zeit des Kanada-Schweizers in Übersee scheint abgelaufen zu sein. Wann nimmt er ein Angebot aus der Schweiz oder der KHL an?

SHL: Svenska Hockeyligan, höchste Schwedische Liga

Dean Kukan, Lulea, Verteidiger, 21-jährig.

und

Kevin Fiala, HV 71, Angreifer, 18-jährig.

Beide spielfrei, wegen der Länderspielpause. Nächstes Spiel am 13.11.14. Die Ausgangslagen sind klar: Fiala trifft mit dem drittplatzierten HV71 auf MODO Hockey, das Platz neun belegt. Und das achtplatzierte Lulea mit Kukan trifft auf den Zweitletzten Färjestad BK.  

Nordamerikanische Juniorenligen

Timo Meier, Halifax Mooseheads, Angreifer, 18-jährig,
Liga: QMJHL. Form: 80% (Letzte Woche: 60%).   

Letzte Woche: 3 Spiele, 3 Punkte (1 Tor, 2 Assist), + 1 Bilanz.
Insgesamt: 20 Spiele, 21 Punkte (8 Tore, 13 Assists), - 6 Bilanz.

Pius Suter, Guelph Storm, Angreifer, 18-jährig,
Liga: OHL. Form: 70% (Letzte Woche: 60%).   

Letzte Woche: 4 Spiele, 3 Punkte (2 Tore, 1 Assist), - 3 Bilanz.
Insgesamt: 16 Spiele, 14 Punkte (11 Tore, 3 Assists), +/- 0 Bilanz.

Tim Wieser, Sherbrooke Phoenix, Angreifer, 19-jährig,
Liga: 
QMJHL. Form: 65% (Letzte Woche: 80%).   

Letzte Woche: 2 Spiele, 1 Punkt (1 Tor, 0 Assists), +/- 0 Bilanz.
Insgesamt: 20 Spiele, 30 Punkte (18 Tore, 12 Assists), + 1 Bilanz.

Kay Schweri, Sherbrooke Phoenix, Angreifer, 17-jährig,
Liga: QMJHL. Form: 60% (Letzte Woche: 100%).

Letzte Woche: 2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), +/- 0 Bilanz.
Insgesamt: 20 Spiele, 33 Punkte (6 Tore, 27 Assists), + 12 Bilanz.

Yannick Rathgeb, Plymouth Whalers, Vert., 19-jährig, Liga: OHL. Form: 60% (Letzte Woche: nicht zu bewerten).

Letzte Woche: 4 Spiele, 1 Punkt (1 Tor, 0 Assists), - 7 Bilanz.
Insgesamt: 11 Spiele, 7 Punkte (2 Tor, 6 Assists), - 4 Bilanz.

Kris Schmidli, Kelowna Rockets, Angreifer, 18-jährig,
Liga: WHL. Form: 50% (Letzte Woche: 60%).   

Letzte Woche: 2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 1 Bilanz.
Insgesamt: 15 Spiele, 11 Punkte (2 Tore, 9 Assists), + 6 Bilanz.

Michael Fora, Kamloops Blazers, Verteidiger, 18-jährig,
Liga: WHL. Form: 40% (Letzte Woche: 50%).   

Letzte Woche: 2 Spiele, 0 Punkte (0 Tore, 0 Assists), - 3 Bilanz.
Insgesamt: 18 Spiele, 8 Punkte (1 Tor, 7 Assists), - 6 Bilanz.

Phil Baltisberger, Guelph Storm, Verteidiger, 18-jährig,
Liga: OHL. Form: 35% (Letzte Woche: 75%).   

Letzte Woche: 4 Spiele, 1 Punkte (0 Tore, 1 Assist), - 5 Bilanz.
Insgesamt: 16 Spiele, 5 Punkte (2 Tore, 3 Assists), - 3 Bilanz.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1