National League

Effizienter SC Bern kommt immer besser in Fahrt

Erfolgreicher Kampf gegen eine Zürcher Übermacht: Berns Inti Pestoni (m.) brillierte bei seinem Comeback mit einem Tor und zwei Assists

Erfolgreicher Kampf gegen eine Zürcher Übermacht: Berns Inti Pestoni (m.) brillierte bei seinem Comeback mit einem Tor und zwei Assists

Der SC Bern gewinnt das Duell der Schwergewichte im Schweizer Eishockey beim Leader ZSC Lions dank einem effizienten Auftritt 4:1. Die Krise des Schweizer Meisters ist in weite Ferne gerückt.

Der SCB war im Zürcher Hallenstadion über weite Strecken nicht die bessere Mannschaft, aber sie nützte ihre Chancen wesentlich zielstrebiger. Dank Rückkehrer Inti Pestoni (1 Tor, 2 Assists) gewannen die Berner zum vierten Mal in Serie und näherten sich den Playoff-Plätzen weiter.

Die Verfolger verpassten es aber, deutlich näher zu den Zürchern aufzuschliessen. Mit drei Punkten Rückstand folgen Genève-Servette und Davos, nachdem die Genfer das Direktduell 3:2 nach Verlängerung für sich entschieden. Im Hoch ist auch das viertplatzierte Zug, das in Lausanne 3:0 gewann.

Immer weiter in die Krise rutscht das einst "grande" Lugano. Nach der 2:7-Klatsche in Ambri - der sechsten Niederlage in den letzten sieben Tessiner Derbys - liegen die Bianconeri noch hinter den Leventinern auf dem zweitletzten Platz. Trainer Sami Kapanen sieht schweren Zeiten entgegen. Das letztjährige Überraschungsteam Ambri-Piotta feierte hingegen erstmals in dieser Saison drei Siege in Folge.

Wichtige Heimsiege im Kampf am Strich feierten die SCL Tigers (2:1 gegen Rapperswil-Jona) und Fribourg-Gottéron (3:2 gegen Biel).

Resultate und Rangliste:

Resultate: Ambri-Piotta - Lugano 7:2 (3:0, 1:1, 3:1). Fribourg-Gottéron - Biel 3:2 (2:1, 1:0, 0:1). Genève-Servette - Davos 3:2 (0:1, 0:0, 2:1, 1:0) n.V. Lausanne - Zug 0:3 (0:0, 0:0, 0:3). SCL Tigers - Rapperswil-Jona Lakers 2:1 (2:1, 0:0, 0:0). ZSC Lions - Bern 1:4 (0:1, 1:1, 0:2).

Rangliste: 1. ZSC Lions 28/51. 2. Davos 26/48. 3. Genève-Servette 29/48. 4. Zug 26/47. 5. Biel 28/46. 6. Lausanne 28/42. 7. SCL Tigers 27/39. 8. Fribourg-Gottéron 27/38. 9. Bern 28/38. 10. Ambri-Piotta 28/35. 11. Lugano 29/34. 12. Rapperswil-Jona Lakers 28/32.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1