Leuenberger, der im November den SCB-Meistercoach Antti Törmänen abgelöst hatte, ist laut "Berner Zeitung" nach den Niederlagen gegen Lausanne und in Lugano selber auf die sportliche Führung des Klubs zugegangen. Seiner eigenen Ansicht nach brauchte das Team noch einmal einen Schub. "Nicht ich brauche Hilfe, die Mannschaft braucht Hilfe", sagte Lars Leuenberger gegenüber der "Berner Zeitung".

Sechs Runden vor Ende der Qualifikation liegt der SCB in der Tabelle einen Punkt hinter Aufsteiger Lausanne unterhalb des Playoff-Trennstrichs.

Der 42-jährige Boucher war zuletzt in der NHL für Tampa Bay Lightning tätig. Im März letzten Jahres war er in der verkürzten Lockout-Saison entlassen worden, nach 13 Siegen in bis dahin 31 Saisonspielen.