Davos-Bern 3:6

Dritter Sieg in Serie für den SCB

Rick Nash beschäftigt die Berner Defensive um Goalie Marco Bührer.

Rick Nash beschäftigt die Berner Defensive um Goalie Marco Bührer.

Der SC Bern kommt immer besser in Fahrt. Der Playoff-Finalist wendet in Davos ein 1:3 in ein 6:3 und feiert den dritten Sieg in Serie.

Die Berner legten ein furioses Schlussdrittel hin. Nachdem Nicklas Danielsson in der 45. Minute nach einem unglaublichen Fehlpass von HCD-Verteidiger Noah Schneeberger der Ausgleich gelungen war, schossen Roman Josi (47.), Geoff Kinrade (54.) und Mark Streit (59.) den SCB zum verdienten Sieg. Streits Treffer war der zweite Shorthander der Gäste, nachdem in der 29. Minute bereits Martin Plüss zum 1:1 in Unterzahl getroffen hatte. Damit haben die Davoser in dieser Saison bereits fünf Gegentreffer im Powerplay erhalten!

Beim 2:3 55 Sekunden vor der zweiten Pause erzielte John Tavares seinen sechsten Skorerpunkt (je drei Tore und Assists) in den letzten drei Partien. Die kanadische Lockout-Vertärkung reüssierte in Überzahl - es war bereits der 17. Powerplay-Treffer des SCB in dieser Saison - ein wahnsinnige Quote. Gleich vier Assists zum Sieg steuerte Ivo Rüthemann bei.

Damit erlitt das Heimteam in der vierte Partie, in der Rick Nash während der gesamten Spielzeit zur Verfügung stand die erste Niederlage. Der Superstar der New York Rangers konnte sich mit dem im Powerplay geschossenen 2:1 immerhin über seinen fünften Treffer freuen - das Tor fiel nur 18 Sekunden nach dem Berner Ausgleich.

Davos - Bern 3:6 (1:0, 2:2, 0:4)

Vaillant Arena. - 6029 Zuschauer. - SR Eichmann/Prugger, Abegglen/Espinoza. - Tore: 7. Hofmann 1:0. 29. (28:11) Plüss (Rüthemann/Ausschluss Rubin!) 1:1. 29. (28:29) Nash (Thornton/Ausschluss Rubin) 2:1. 30. (29:34) Hofmann (Joggi, Jan von Arx) 3:1. 40. Tavares (Rüthemann, Streit/Ausschluss Joggi) 3:2. 45. Danielsson 3:3. 47. Josi (Gerber, Ritchie) 3:4. 54. Kinrade (Rüthemann) 3:5. 59. Streit (Rüthemann/Ausschluss Jobin!) 3:6. - Strafen: 6mal 2 Minuten gegen Davos, 4mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Thornton; Gardner.

Davos: Genoni; Guerra, Ramholt; Marha, Grossmann; Schneeberger, Back; Jan von Arx, Joggi; Sciaroni, Taticek, Wieser; Nash, Thornton, Corvi; Camichel, Steinmann, Bürgler; Hofmann, Rizzi, Ryser.

Bern: Bührer; Josi, Gerber; Streit, Jobin; Kinrade, Furrer; Hänni; Danielsson, Ritchie, Berger; Gardner, Tavares, Rubin; Neuenschwander, Plüss, Rüthemann; Déruns, Vermin, Scherwey; Bertschy.

Bemerkungen: Davos ohne Reto von Arx, Forster, Sykora, Schommer und Guggisberg. Bern ohne Randegger und Roche (alle verletzt). - Timeouts: Bern (30.); Davos (47.).

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1