Fribourg-Davos 1:4

Doublette von Torgarant Dario Bürgler

Fribourg und Davos spielten um die Tabellenführung.

Fribourg und Davos spielten um die Tabellenführung.

Der HC Davos setzt sich im Spitzenkampf bei Fribourg-Gottéron mit 4:1 durch. Dario Bürgler glänzt als Doppeltorschütze.

Kaltblütigkeit und eine überragende Defensive sorgten für die Differenz zugunsten des HC Davos. Zwei ihrer vier Treffer erzielten die Gäste in Überzahl. 43 Sekunden vor Spielende sorgte der soeben von der Strafbank zurückgekehrte Tscheche Josef Marha für den Schlusspunkt mit einem Schuss ins leere Tor.

Corsin Camichel, zuletzt beim EV Zug nach überstandener Krebserkrankung während Wochen lediglich als 13. Stürmer eingesetzt, feierte einen Einstand nach Mass in den Reihen des HC Davos. Der Engadiner leistete die feine Vorarbeit zum 1:0 von Dario Bürgler (10.). Im Schlussdrittel sorgte Bürgler mit dem Tor zum 3:1 für die Entscheidung. Für den Stürmer waren es bereits die Saisontore Nummer 18 und 19. Damit hat er bereits eine persönliche NLA-Saisonbestmarke realisiert.

Für das wegweisende 2:1 des Rekordmeisters hatte Gregory Sciaroni gesorgt, als er nach einem Bandenabpraller in einem am schnellsten reagierte. Für den früheren Ambri-Junior war es das siebte Saisontor, das dritte davon in Überzahl.

Fribourg-Gottéron - Davos 1:4 (0:1, 1:1, 0:2)

BCF-Arena. - 6800 Zuschauer (ausverkauft). - SR Stricker, Fluri/Müller. - Tore: 11. Bürgler (Camichel, Steinmann) 0:1. 27. Afanasenkow (Sprunger, Dubé/Ausschluss Stoop, Steinmann) 1:1. 33. Sciaroni (Sykora, Forster/Ausschluss Loeffel) 1:2. 48. Bürgler (Forster, Sykora/Ausschluss Gamache) 1:3. 60. (59:17) Marha (Sykora, Grossmann) 1:4 (ins leere Tor). - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Gottéron, 5mal 2 Minuten gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Sprunger; Sykora.

Gottéron: Huet; Ngoy, Abplanalp; Loeffel, Barinka; Lukas Gerber, Birbaum; Collenberg; Gamache, Dubé, Hasani; Sprunger, Jeannin, Benjamin Plüss; Knoepfli, Lüssy, Afanasenkow; Cadieux, Botter, Tristan Vauclair.

Davos: Genoni; Joggi, Forster; Samuel Guerra, Grossmann; Jan von Arx, Back; Stoop, Ramholt; Sykora, Reto von Arx, Taticek; Sejna, Marha, Guggisberg; Bürgler, Steinmann, Corsin Camichel; Sciaroni, Holinger, Sieber.

Bemerkungen: Gottéron ohne Rosa, Heins und Bykow (alle verletzt), Davos ohne Dino Wieser, Rizzi (beide verletzt), Untersander (Biel), Kuonen und Neuenschwander (überzählig). - 26. Timeout Davos.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1