Der bisherige Vizepräsident tritt die Nachfolge des zurückgetretenen Tarzisius Caviezel als Verwaltungsratspräsident des Schweizer Meisters an.

Mit dem 55-jährigen Gaudenz Domenig übernimmt ein erfahrener Eishockeykenner die Führungsverantwortung beim Rekordmeister. Der Zürcher Wirtschaftsanwalt mit Bündner Wurzeln ist seit 2004 HCD-Vizepräsident. Er ist auch Mitglied des Aufsichtsrats der Eishockey-Nationalliga und Schulrat der Stiftung Sport-Gymnasium Davos. Zudem wirkt Domenig als Projektleiter für eine mögliche Bündner Olympiakandidatur. Als neue Verwaltungsräte wurden zudem die Kernaktionäre Arthur Decurtins (Herrliberg) und Heinz Saner (Zug) gewählt.

Tarzisius Caviezel war am letzten Sonntag nach nur einer Legislatur als Nationalrat der Bündner FDP nicht wiedergewählt worden. Tags darauf gab er seine Demission als Verwaltungsratspräsident des HC Davos bekannt. Der HCD wurde mit Caviezel, der bei seinem Einstieg 2004 die Leitung einer Taskforce übernommen und einen entscheidenden Beitrag zur Sanierung des in Finanznöten steckenden Vereins geleistet hatte, viermal Meister und gewann zweimal den Spengler Cup.