Eishockey

Die Lakers bleiben erstklassig

Brandon Reid (l.) Matchwinner für die Lakers

Brandon Reid (l.) Matchwinner für die Lakers

Rapperswil-Jona spielt auch in der nächsten Saison in der NLA.

Die Lakers feierten in der 2. Runde der NLA-Abstiegsplayoffs bei Ambri-Piotta einen 3:2-Erfolg nach Penaltyschiessen. Mit dem vierten Sieg in Serie entschieden sie die Best-of-7-Serie 4:2 für sich.

Ambri erlebte ein Déjà-vu, hatten die Tessiner doch bereits in der Runde zuvor gegen Biel eine 2:0-Führung in der Serie noch aus der Hand gegeben. Die Leventiner bestreiten nun die Ligaqualifikation gegen den NLB-Meister Visp, die am Donnerstag mit einem Heimspiel beginnt.

Zum Matchwinner der St. Galler avancierte Brandon Reid, der den 13. und den 15. Penalty verwandelte. Danach vergab Inti Pestoni, der zuvor zweimal getroffen hatte. Somit endete auch das sechste Spiel in dieser Serie mit der kleinstmöglichen Differenz, wobei es zum vierten Mal zu einer Overtime respektive einem Penaltyschiessen kam - in den ersten drei Verlängerungen hatte sich jeweils das Heimteam durchgesetzt.

Wie bereits am vergangenen Donnerstag holten die Lakers einen Zweitore-Rückstand auf; Stacy Roest (43.) und Antonio Rizzello (45.) trafen innerhalb von 109 Sekunden. In der 12. Minute hatte Roman Botta die Tessiner im ersten Powerplay zum zweiten Mal in dieser Serie mit 1:0 in Führung gebracht. In der 27. Minute erzielte Adrian Brunner das 2:0.

Ambri-Piotta - Rapperswil-Jona Lakers 2:3 (1:0, 1:0, 0:2, 0:0) n.P.

Valascia. - 3436 Zuschauer. - SR Rochette/Stricker, Fluri/Müller. - Tore: 12. Botta (Murovic, Pestoni/Ausschluss Ronny Keller) 1:0. 27. Adrian Brunner (Trevor Meier, Denissow) 2:0. 43. Roest (Nordgren, Pöck) 2:1. 45. Rizzello (Roest) 2:2. - Penaltyschiessen: Kariya -, Richard -; Duca -, Nordgren -; Pestoni 1:0, Rizzello -; Botta -, Roest -; Stirnimann -, Riesen 1:1; Riesen -, Duca -; Reid 1:2, Pestoni 2:2; Reid 2:3, Pestoni -. - Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta, 5mal 2 Minuten gegen Rapperswil-Jona. - PostFinance-Topskorer: Pestoni; Roest.

Ambri-Piotta: Bäumle; Casserini, Denissow; Gautschi, Uinter Guerra; Bundi, Schulthess; Kutlak, Stirnimann; Raffainer, Walker, Hofmann; Duca, Kariya, Pestoni; Botta, Mattia Bianchi, Elias Bianchi; Trevor Meier, Adrian Brunner, Murovic.

Rapperswil-Jona: Manzato; Pöck, Sven Berger; Geyer, Blatter; Andreas Furrer, Ronny Keller; Nordgren, Roest, Rizzello; Reid, Burkhalter, Neff; Riesen, Grauwiler, Richard; Suri, Sirén, Samuel Friedli.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Demuth, Kobach, Landry, Westrum (alle verletzt) und Veilleux (gesperrt). Rapperswil-Jona ohne Tim Bucher, Gailland, Maurer, Truttmann (alle verletzt), Gmür (krank) und Ratchuk (überzähliger Ausländer). - Pfostenschüsse: 14. Kariya, 17. Pestoni. - Timeout Ambri-Piotta (56.). - Kutlak im letzten Drittel nicht mehr erschienen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1